Rallye

Inhalt

Sicherer Beginn für Zellhofer

Gleich zum Auftakt enormes Zuschauerinteresse in Karlstad; Max Zellhofer und Andre Kachel liegen nach der ersten SP an der 44. Stelle.

Titelbild: Zellhofer Motorsport

Der Auftakt zur Schweden-Rallye ist für den Österreicher Max Zellhofer und seinen deutschen Co-Piloten Andre Kachel sehr sicher verlaufen. Sie konnten auf der 1,9 Kilometer langen Showprüfung in Karlstad mit ihrem Suzuki Swift S1600 mit einer Zeit von 1:57,2 den 44. Platz belegen und können so am Freitag die norwegischen Prüfungen dieses zweiten WM-Laufs sehr optimistisch in Angriff nehmen.

Nach einem positiven Shakedown wurde der Rallyebolide mittels Hänger nach Karlstad gebracht, wo man als letztes Auto in den Bewerb startete. Die Prüfung wurde auf Schnee gefahren, wobei die bisherigen Minustemperaturen der letzten Tage auf rund vier bis fünf Grad Celsius angestiegen waren.

Dementsprechend weich war die Piste, nachdem vor Zellhofer schon 43 Autos über die Strecke gefahren waren: "Der Schnee war dadurch total aufgelockert, so war es nicht mehr möglich, eine halbwegs gute Zeit zu fahren. Wir waren nur bemüht, sicher ins Ziel zu kommen. Die Rallye beginnt für uns aber erst morgen, und das Ziel, das wir ins Auge gefasst haben, ist erst am Sonntag in Hagfors. Dazwischen liegen noch 20 Sonderprüfungen unter schwierigsten Bedingungen", stellte Max Zellhofer im Ziel der SP 1 fest.

An der Spitze gab es vor tausenden begeisterten Zuschauern ein überraschendes Resultat: Schnellster der 1,9 km langen Prüfung war der Schwede Pontus Tidemand auf Ford Fiesta RRC mit einer Zeit von 1:32,1 – drei Zehntel vor dem Norweger Mads Østberg (Citroën DS3 WRC). Dritter, mit vier Zehntel Rückstand, wurde der Finne Jari-Matti Latvala (VW Polo WRC). Der große Favorit auf den Gesamtsieg, der Franzose Sébastien Ogier (VW Polo WRC) wurde Siebenter – sein Rückstand: 1,1 Sekunden.

Drucken
Nach SP 5 Nach SP 5 Bericht SP 1 Bericht SP 1

Ähnliche Themen:

14.05.2017
Suzuki Cup: Spielberg

Erfolgreichster Teilnehmer: Der Schweizer Thomas Berger gewinnt das dritte Rennen in Spielberg - Weitere Podiumsplätze für Wiesmeier und Wimmer.

10.04.2016
ORM: Lavanttal-Rallye

Erstens mit dem Rhythmus auf der Strecke und mit Magenproblemen im Spital. Schlussendlich beendete ein vorzeitiger Ausritt die Ambitionen des Rookies.

16.02.2015
WRC: Schweden-Rallye

Doppelweltmeister Sebastien Ogier konnte sich im Thriller von Schweden durchsetzen und für Volkswagen den dritten Schweden-Sieg erringen.

WRC: Schweden-Rallye

- special features -

Frisch geliftet Mercedes-AMG CLS 53 4Matic+ - im Test

Nach der Verjüngungskur kommt der Mercedes CLS faltenfrei aus der Garage. Als AMG CLS 53 mit elektrisch unterstützten 457 PS. Im Test.

Formel 1: Nachruf Niki Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben

Niki Lauda ist tot: "In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist".

WEC: Le Mans DragonSpeed beendet LMP1-Engagement

Die 24h von Le Mans werden der letzte WM-Lauf von DragonSpeed in der LMP1-Klasse sein, auch der LMP2-Einsatz läuft auf Sparflamme.

Elektrifiziert Neu: Opel Grandland X Hybrid4

Allradgetriebener Plug-in-Hybrid: Der Opel Grandland X Hybrid4 führt künftig das SUV-Portfolio aus Grandland X, Crossland X und Mokka X an.