Autowelt

Inhalt

Audi bietet Loyalitätspaket für TDI-Käufer

Flucht nach vorne

"Loyalitätspaket" für alle, die einen vom Abgasskandal betroffenen Audi-TDI gebraucht kaufen oder ihn gegen einen neuen Audi tauschen.

Audi Österreich tritt im Zuge des Abgasskandals die Flucht nach vorne an und bietet derzeitigen EIgentümern eines Audi-TDI mit dem betroffenen EA-189-Motor ebenso ein Zuckerl an wie jenen, die ein solches Modell gebraucht kaufen wollen.

Zuckerl-Variante 1: Alle Audi-Neuwagenkäufer, die einen Audi mit einem TDI-Dieselmotor (Serie EA 189) eintauschen, erhalten für ihren neues Auto von ihrem österreichischen Audi-Händlerbetrieb eine kostenlose Anschlussgarantie für fünf Jahre und maximal 100.000 Kilometer. Zusätzlich gibt es einen Satz Original-Winterkompletträder kostenlos dazu.

Zuckerl-Variante 2: Beim Kauf eines von der Abgas-Thematik betroffenen Gebrauchtwagens mit Dieselmotor (EA 189) aus dem Bestand eines österreichischen Audi-Händlerbetriebs erhält man eine kostenlose Garantieverlängerung bis zu einer Gesamtlaufzeit von fünf Jahren ab Erstzulassung bzw. 120.000 Kilometer Laufleistung. Darüber hinaus ein kostenloses Servicepaket für zwei Jahre und 40.000 Kilometer.

Finanziert der Kunde eines dieser Gebrauchtfahrzeuge über die Porsche Bank, erhält er einen Sondertarif für Leasing und Kredit, sofern die Erstzulassung vor dem 1. Juli 2014 erfolgt ist. Für einen Jungwagen mit Erstzulassung nach dem 1. Juli 2014 gibt es einen Finanzierungsbonus in Höhe von 1.000 Euro brutto.

Noch einmal hält man bei Audi fest: "Alle von der Diesel-Thematik betroffenen Fahrzeuge sind technisch sicher und fahrbereit. Sobald die technischen Maßnahmen zur Nachbesserung der Abgaswerte vorliegen, werden die Kunden dieser Fahrzeuge darüber informiert. Den Kunden werden bei der Durchführung der technischen Maßnahmen keine Kosten entstehen."

Die Loyalitätspakete gelten bei Kauf bis 31. Jänner 2016. Derzeit nur für Audi - als Premium-Kunde hat man offensichtlich Vorrang. Man kann aber davon ausgehen, dass ähnliche Aktionen für die anderen betroffenen Konzernmarken VW, Seat und Skoda folgen werden.

Drucken
USA: Audi bessert Diesel-Software nach USA: Audi bessert Diesel-Software nach Technik: Worum es bei NOx und CO2 geht Technik: Worum es bei NOx und CO2 geht

Ähnliche Themen:

09.09.2015
Sportclub

Zum 40. Geburtstag spendiert VW dem Golf GTI in der Variante "Clubsport" 35 zusätzliche Pferdestärken. Mit 265 PS der bisher stärkste GTI.

07.07.2015
Vision vs Reallife

Wir hängen am eigenen Auto, am liebsten als Benziner oder Diesel. Für 27 Prozent der Befragten einer Studie ist der Verbrenner auch in zehn Jahren erste Wahl.

15.04.2015
Urban Legends

Wie gefährlich ist Handy-Nutzung beim Tanken? Explodieren brennende Autos? Wann ist Benzin am billigsten? Fragen, die wir hier aufklären.

Audi bietet Loyalitätspaket für TDI-Käufer

Motorsport: News Timo Bernhard beendet aktive Karriere

Der Deutsche Timo Bernhard beendet seine aktive Pilotenkarriere und legt den Fokus auf sein eigenes Team...

Big Boxer BMW stellt neuen Boxermotor vor

BMW startet bald einen Angriff auf das Cruiser-Segment mit der neuen R18. Jetzt veröffentlichen die Münchner Details zu deren 1,8-Liter-Motor.

Gut gebrüllt Peugeot 2008 und e-2008 - erster Test

Neue Optik, neue Technik: Die zweite Generation des Peugeot 2008 trumpft nicht nur mit der Elektrovariante e-2008 auf. City-SUV im ersten Test.

Rallye: Kommentar Rallye und der „Giftzahn der Zeit“

Offroad-Motorsport steht im Fadenkreuz der Umweltbewegung - wie soll man reagieren? Mit „F**k you Greta“-Aufklebern oder doch lieber mit Innovation?