Autowelt

Inhalt

Genfer Autosalon: Cupra wird zur Marke

Eigenständig

Bei Seat haben rassige Modelle den Beinamen "Cupra". Jetzt macht die VW-Tochter daraus eine eigenständige Marke für sportliche Fahrzeuge.

mid/wal

Bisher gab es den Namen "Cupra" nur als Anhängsel von besonders leistungsstarken Modellen der Marke Seat. Jetzt will die VW-Tochter eine eigenständige Marke mit sportlichen Fahrzeugen so benennen. So wird aus der einstigen Performance-Abteilung Cupra eine neue Hochleistungsmarke. Gleichzeitig präsentiert der katalanische Automobilhersteller das neue Logo (Bild unten).

Die "Cup Racer" (Pokal-Rennfahrer) - so die Herkunft des Namens "Cupra" - stehen seit jeher für die sportlichsten Fahrzeuge von Seat. Die Einführung findet am 22. Februar 2018 statt. Auf dem Genfer Autosalon soll es erste Kostproben der Marke geben.

Drucken
Renault ZOE mit neuem E-Motor Renault ZOE mit neuem E-Motor Skoda Fabia Skoda Fabia

Ähnliche Themen:

08.03.2018
We, too!

In Zeiten von #metoo ist auf Autosalons ein Rückgang an Messegirls zu beobachten. Einige fesche Damen konnten wir dennoch auftreiben.

02.03.2018
Von Mercedes bis Volvo

Auf dem Genfer Automobilsalon zeigen fast alle Hersteller kräftig Flagge, im ersten Teil präsentieren wir die Neuheiten von Mercedes bis Volvo.

28.02.2018
Zuwachs

Alpine zeigt auf dem Genfer Autosalon zwei neue Versionen der A110: die gewichtsoptimierte Variante „Pure“ und die komfortorientierte „Légende“.

Genfer Autosalon: Cupra wird zur Marke

Kein bisschen alt Jubiläum: 40 Jahre Technorama Ulm

Old- und Youngtimer stehen im Mittelpunkt der Technorama Ulm. Das Publikum: Sammler, Ersatzteiljäger und interessierte Auto-Fans.

DTM: Lausitzring Mortara gewinnt kurzes Abbruchrennen

Nach einem Startcrash sowie einem Überschlag von René Rast siegte Edoardo Mortara (Mercedes) im Sprintrennen; keine Punkte für Audi.

Ab ins Gelände! Ford präsentiert seine Allrad-SUV-Palette

Ford konnte seinen Allradanteil in Österreich in den vergangenen drei Jahren auf 15 Prozent verdoppeln, derzeit bietet man neun 4x4-Modelle an.

WRC: Portugal-Rallye Neuville führt souverän, Meeke out

Thierry Neuville (Hyundai) bestimmt weiterhin die Portugal-Rallye, während Citroën-Pilot Kris Meeke am Samstag einen Unfall baute.