Autowelt

Inhalt

Genfer Autosalon: Cupra wird zur Marke

Eigenständig

Bei Seat haben rassige Modelle den Beinamen "Cupra". Jetzt macht die VW-Tochter daraus eine eigenständige Marke für sportliche Fahrzeuge.

mid/wal

Bisher gab es den Namen "Cupra" nur als Anhängsel von besonders leistungsstarken Modellen der Marke Seat. Jetzt will die VW-Tochter eine eigenständige Marke mit sportlichen Fahrzeugen so benennen. So wird aus der einstigen Performance-Abteilung Cupra eine neue Hochleistungsmarke. Gleichzeitig präsentiert der katalanische Automobilhersteller das neue Logo (Bild unten).

Die "Cup Racer" (Pokal-Rennfahrer) - so die Herkunft des Namens "Cupra" - stehen seit jeher für die sportlichsten Fahrzeuge von Seat. Die Einführung findet am 22. Februar 2018 statt. Auf dem Genfer Autosalon soll es erste Kostproben der Marke geben.

Drucken
Renault ZOE mit neuem E-Motor Renault ZOE mit neuem E-Motor Skoda Fabia Skoda Fabia

Ähnliche Themen:

10.06.2018
Scharfes Teil

Rundherum angeschärft rollt das neue, auf 300 Exemplare limitierte, Seat-Sondermodell Leon ST Cupra 300 Carbon Edition zu den Händlern.

08.03.2018
We, too!

In Zeiten von #metoo ist auf Autosalons ein Rückgang an Messegirls zu beobachten. Einige fesche Damen konnten wir dennoch auftreiben.

22.12.2017
Leistungsschau

Seat zeigt auf der Vienna Autoshow sein bisher stärkstes Modell, den Leon Cupra R mit 310 PS. Dazu gibt es den kleinen Arona als KTM-Edition.

Genfer Autosalon: Cupra wird zur Marke

Mit Stil auf Touren Oldtimerfahrt mit Wolfgang Böck

Die Ausfahrt der Oldtimer-Freunde am 21. Juli hat sich als liebgewordene Tradition im Veranstaltungsprogramm der Schloss-Spiele Kobersdorf etabliert.

GP von Frankreich Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Toto Wolffs Resümee fällt diesmal gemischt aus; der Österreich-GP könnte zur Achillesferse von Mercedes werden.

Formel 2: Spielberg Raghunathan in Österreich gesperrt

Gleich neun Strafpunkte in Le Castellet: Die Rennkommissare griffen wegen eines VSC-Vergehens von Mahaveer Raghunathan hart durch.

Ohrenschmaus Maserati Levante S Q4 - im Test

Ein markantes Gesicht in der Menge der hochbeinigen Allrounder ist der 430 PS starke Maserati Levante S Q4. Wir testen das elegant-dynamische SUV.