Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Genfer Autosalon: Mercedes-Maybach S-Klasse Mercedes-Maybach S-Klasse 2018

Luxus pur

Daimler präsentiert auf dem Genfer Autosalon die bis zu 630 PS starke, neue Mercedes-Maybach S-Klasse, die noch edler und noch exklusiver vorfährt.

mid/som

Der Name Maybach steht seit jeher für Luxus pur. Die Wahl zwischen dem Kauf eines Einfamilienhauses oder dem eines Fahrzeuges mit dem M über dem gewaltigen Kühlergrill war schon immer eine sehr exklusive.

Nun präsentieren die Stuttgarter die bis zu 630 PS starke Mercedes-Maybach S-Klasse noch edler, noch exklusiver. Und woran ist nicht erst seit heute Luxus in Form eines Automobils am einfachsten zu erkennen? An einer Zweifarbenlackierung, wie sie bei Rolls-Royce, aber auch schon bei seinem Urahn, dem Maybach, angeboten wurde und bei ersterem auch heute noch wird. Hinzu kommen neue Farbkombinationen im Innenraum und ein neuer Kühlergrill, der mit feinen senkrechten Streben daherkommt.

Abgerundet wird der Exterieur-Auftritt des Spitzenmodells durch ein neues luxuriöses 20 Zoll-Rad im Vielspeichen-Design. Weltpremiere des 5,46 Meter langen Maybach ist auf dem Genfer Automobilsalon (6.3. bis 18.3.2018), Verkaufsstart ab April 2018.

Mercedes-AMG G 63 Mercedes-AMG G 63 Opel Combo Life Opel Combo Life

Ähnliche Themen:

Genfer Autosalon: Mercedes-Maybach S-Klasse

Weitere Artikel

Die Historie sportlicher Toyota-Modelle reicht weit zurück und mündet in Kürze im brandneuen GR Yaris. Wir werfen einen Blick auf die spannende Geschichte.

Cooles Einsteiger-Bike

Kawasaki Vulcan S – im Test

Die Vulcan S, ein kleiner Cruiser aus dem Hause Kawasaki, lässt sich praktisch an jede Körpergröße anpassen, so dass sie für viele Biker und Bikerinnen gleichermaßen geeignet ist.

Wenn eine absolute Automobil-Ikone wie der Land Rover Defender in den Ruhestand geht, dann hat es der Nachfolger schwer. Wobei der ja gar nicht nachfolgen soll. Oder doch?

Wird die Rallye W4 Österreichs erste echte Rallye nach dem Ausbruch des Coronavirus? motorline.cc hat sich bei Veranstalter Christian Schuberth-Mrlik erkundigt...