Autowelt

Inhalt

Genfer Autosalon: Modellpflege Skoda Fabia Skoda Fabia Combi 2018

Leicht aufgefrischt

Skoda hat für 2018 an den erfolgreichen Kleinwagen Fabia Hand angelegt. Unter anderem mit LED-Lichttechnologie und neuen Assistenzsystemen.

mid/Mst

Neue Front- und Heckschürzen, LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten, aufgewerteter Innenraum, vier Benziner zur Auswahl - fertig ist der aufgefrischte Skoda Fabia, den die tschechische Volkswagen-Tochter beim Genfer Autosalon (8. bis 18. März) präsentiert.

Neben den geschärften Konturen an den Schürzen sowie neuen Felgen ist der Fabia vor allem innen aufgewertet worden. Ein neu gestaltetes Kombiinstrument, neue Dekorleisten für die Armaturentafel und zweifarbige Oberflächen für die Sitze sind Teil des Facelifts.

Alle vier Benzinmotoren sind Dreizylinder mit einem Hubraum von 1,0 Liter. Die MPI-Motoren sind mit einer indirekten Kraftstoffeinspritzung ausgestattet und leisten 44 kW/60 PS beziehungsweise 55 kW/75 PS. Die beiden TSI-Aggregate bringen es mit Turboaufladung und Benzin-Direkteinspritzung auf 70 kW/95 PS sowie auf 81 kW/110 PS. Beide TSI-Motoren sind mit Ottopartikelfiltern ausgestattet. Der 110-PS-Motor ist auch mit 7-Gang-DSG zu haben.

Ebenfalls neu im Programm des Skoda Fabia: Ein Spurwechselassistent mit Totwinkel-Warner, ein Auspark-Assistent mit rückwärtigem Kollisionswarner sowie ein Fernlichtassistent und erweiterte Infotainmentsysteme, unter anderem mit Online-Verkehrsinformationen und der Verfügbarkeit von Apple CarPlay, Android Auto, MirrorLinkTM und SmartGate. Der Fabia wird weiterhin als 5-Türer und als Fabia Combi angeboten.

 Skoda Fabia 2018

Drucken
Seat: Cupra wird zur Marke Seat: Cupra wird zur Marke Skoda Vision X Skoda Vision X

Ähnliche Themen:

23.05.2018
Diesel-Stromer

Der überarbeitete Kia Sportage ist an frischen Stoßfängern und neu gestalteten Leuchten zu erkennen - sowie an einem Hybrid-Dieselmotor.

21.03.2018
Sanft gepflegt

Mercedes-Benz hat Cabrio und Coupé der C-Klasse analog zu Limousine und Kombi einem optischen wie technischen Facelift unterzogen.

08.03.2018
We, too!

In Zeiten von #metoo ist auf Autosalons ein Rückgang an Messegirls zu beobachten. Einige fesche Damen konnten wir dennoch auftreiben.

Genfer Autosalon: Modellpflege Skoda Fabia

Formel 1: Analyse Toro Rosso STR13 als rollendes Labor

Um RB Racing mit Blick auf 2019 dabei zu helfen, den Wechsel zu Honda reibungslos zu gestalten, opfert Toro Rosso die eigene Saison.

Motorsport: News Junioren: Sauber kooperiert mit Charouz

Sauber will per Kooperation mit dem tschechischen Rennstall Charouz Racing System Jungtalenten den Weg in sein Formel-1-Team ebnen.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

WRC: Australien-Rallye Neuville: Hyundai riskiert Motorupdate

Thierry Neuville soll im Titelkampf auf zusätzliche Leistung zurückgreifen können: Sein Hyundai i20 WRC erhielt neue Zylinderköpfe.