Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Genfer Autosalon: Skoda Vision X Skoda Vision X 2018

Hybrid-Vorbote

Skoda Vision X: Die Urban-Crossover-Studie, größenmäßig unterhalb des Karoq angesiedelt, feiert Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2018.

mid/som

Der Automobilsalon in Genf wirft seine Schatten voraus. Ein in FlexGreen lackierter Schatten kommt aus dem fernen Mladá Boleslav und hört auf den Namen "Skoda Vision X". Die Studie mit Erdgas-Hybridantrieb bietet einen Ausblick auf die weitere Entwicklung der Modellpalette.

Das Konzept des Urban Crossovers überträgt die charakteristischen Merkmale der Skoda-SUV-Modelle in ein weiteres Fahrzeugsegment - in Größenordnung und Proportion dem 4,14 Meter langen Seat Arona sehr ähnlich.

Die auf 20 Zoll großen Rädern stehende Studie fällt vor allem durch ihre breite, ergonomisch konturierte Armaturentafel mit freistehendem Farbdisplay auf. Über den Bildschirm lassen sich die Infotainment- und Konnektivitätsdienste schnell und intuitiv bedienen. Beleuchtete Elemente aus geschliffenem Kristallglas sorgen in Zusammenspiel mit dem Farbdisplay für stimmungsvolle Lichteffekte. Der Genfer Automobilsalon findet vom 8. bis zum 18. März 2018 statt.

 Skoda Vision X 2018

 Skoda Vision X 2018

Skoda Fabia Skoda Fabia Subaru Viziv Tourer Concept Subaru Viziv Tourer Concept

Ähnliche Themen:

Genfer Autosalon: Skoda Vision X

Weitere Artikel

Stillstand bei Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda und seinem Pinzgauer 718T. Im Kopf werden aber schon die nächsten Pläne geschmiedet.

"Es gibt wichtigere Dinge auf der Welt, als Rekorde"

Hamilton vor Schumacher-Rekord: Warum er nicht weinen wird

Lewis Hamilton erinnert sich an seine erste Begegnung mit Michael Schumacher bei der Kart-WM in Kerpen 2001 und sagt: "Ich hatte nie tiefgründiges Gespräch mit ihm."

Sind für Geländewagen spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei Geländewagen – das ist zu beachten

Im Offroadeinsatz gelten ganz andere Regeln, als im asphaltierten Alltag. Heißt das automatisch auch, dass es zwingend eigene Felgen und Reifen braucht? Wir haben mit einem Experten gesprochen und liefern die passenden Antworten.

Stärkster und sauberster Landy aller Zeiten

Der Land Rover Defender wird zum PHEV

404 PS, bis zu 53 Kilometer rein elektrisch und genauso geländegängig wie seine konventionellen Brüder.