Rallye

Inhalt

Rallye-WM: Analyse

Technische Daten des Toyota Yaris WRC

Die Spezifikationen des neuen Toyota Yaris WRC: 380 PS Leistung; 425 Nm Drehmoment – zwei mechanische, ein zentrales Differenzial.

Erstmals seit der Saison 1999 wird Toyota wieder mit einem Werksteam in der Rallye-WM antreten. Der Yaris WRC wurde in Finnland vom Team des vierfachen Weltmeisters Tommi Mäkinen entwickelt; beim Motor wurde mit TMG nahe Köln zusammengearbeitet. Als Fahrer werden 2017 Juho Hänninen und Jari-Matti Latvala in die Saison starten, Esapekka Lappi soll im nächsten Jahr zunächst nur die Testfahrten durchführen. Der neue Yaris WRC soll von Anfang an die Konkurrenz von Citroën, Hyundai und M-Sport herausfordern.

Motor:

• vier Zylinder in Reihe
• Turbomotor mit Direkteinspritzung
• 1.600 cm³ Hubraum
• max. Leistung: 380 PS
• max. Drehmoment: 425 Nm
• Bohrung/Hub: 83,8/72,5 mm
• 36 mm Luftmengenbegrenzer
• Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h

Kraftübertragung

• hydraulisches Sechs-Gang-Getriebe
• Allradantrieb
• zwei mechanische Differenziale
• aktives zentrales Differenzial mit Drehmomentverteilung
• Sinterkupplung mit zwei Platten

Chassis und Radaufhängung

• hydraulische Zahnstangenlenkung
• 30 cm Bremsscheibe für Schotter
• 37 cm Bremsscheibe für Asphalt
• jeweils mit Luft- und Wasserkühlung

Abmessungen und Gewicht

• Länge: 4,085 Meter (inklusive Aerodynamikbauteilen)
• Breite: 1,875 Meter
• Höhe: variabel einstellbar
• Radstand: 2,511 Meter
• Mindestgewicht: 1.190 kg

Drucken
Mäkinen zum Yaris WRC Mäkinen zum Yaris WRC Toyota bestätigt Fahrer Toyota bestätigt Fahrer

Ähnliche Themen:

05.12.2015
Rallye-WM: News

Der Nordire Kris Meeke soll offenbar Testfahrer bei Toyotas WRC-Projekt werden, die Verhandlungen über einen mehrjährigen Vertrag laufen.

17.09.2015
Rallye-WM: VIDEO

Die TMG absolvierte auf den verwinkelten Straßen von Italien einen dreitägigen Asphalt-Test mit dem Yaris WRC. Hirvonen, Suninen und Camili am Steuer.

07.08.2015
Rallye-WM: News

Finnische Sache: Tommi Mäkinen erklärt den Aufbau des Toyota-WRC-Teams und welche Rolle Mikko Hirvonen dabei spielen könnte.

Rallye-WM: Analyse

- special features -

Heißer Vorgeschmack Für den Kundensport: BMW M4 GT3

Ab der 2022 erhalten Privatteams aus aller Welt Gelegenheit, im BMW M4 GT3 auf Basis der nächsten Generation des BMW M4 um Titel zu kämpfen.

Rare Ware Jubiläum: 60 Jahre Maserati 5000 GT

Aus dem Wunsch des Schah von Persien nach mehr Leistung wurde Wirklichkeit und am Ende der Maserati 5000 GT, der jetzt Jubiläum feiert.

WEC: News Kyalami und Monza sind 2020/21 dabei

Südafrika und Italien sind Neuzugänge im Kalender der Langstrecken-WM, die 2020/21 acht Rennen auf vier Kontinenten abhalten wird.

Effizienzsteigerung Audi e-tron: erhöhte Reichweite

Der Elektro-SUV Audi e-tron erhält mehr Reichweite über Adaptionen an Hardware und Software. Der Preis verändert sich dadurch nicht.