Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Hänninen offenbar als WM-Pilot gesetzt

Nach seinen Testfahrten für Toyota wird der Finne Juho Hänninen mit hoher Wahrscheinlichkeit erster Stammfahrer für nächstes Jahr.

Das Testprogramm von Toyota ist angelaufen, doch noch immer steht nicht fest, wer im nächsten Jahr den Yaris WRC in der Rallyeweltmeisterschaft fahren wird. Bei den ersten Tests in Finnland teilten sich Teamchef Tommi Mäkinen, selbst vierfacher Weltmeister, und der ehemalige Europameister Juho Hänninen, der viel Erfahrung bei der Entwicklung von Rallyeautos hat, die Arbeit. Nun gilt als sehr wahrscheinlich, dass Hänninen im nächsten Jahr einer der WM-Piloten für Toyota sein wird.

Mäkinen äußert sich diesbezüglich positiv: "Im nächsten Jahr wird Toyota drei Fahrer haben. Einer davon ist sehr wahrscheinlich Juho Hänninen", so Mäkinen beim finnischen Fernsehsender YLE. Hänninen war lange Zeit bei Škoda und half danach Hyundai bei der Entwicklung des i20 WRC. Dieser Hintergrund soll Mäkinen dazu bewogen haben, seinen Landsmann in das Toyota-Projekt zu involvieren.

Ende 2014 hat Hänninen Hyundai verlassen und seitdem keine feste Anstellung bei einem Hersteller. Seinen bisher letzten WM-Lauf ist der 34jährige im Vorjahr gefahren. Damals trat er bei der Finnland-Rallye in einem Ford Fiesta WRC an. Dennoch ist er ein regelmäßiger Gast in den Servicezonen, denn Hänninen absolviert alle Besichtigungen. Auch das ist ein starker Hinweis darauf, dass ein Vollzeitcomeback im Raum steht.

Im Jahr 2010 gewann Hänninen die Intercontinental Rally Challenge, ein Jahr später wurde er SWRC-Weltmeister, 2012 kam der Europameistertitel hinzu. Trotz der Erfolge mit S2000-Autos klappte der Aufstieg in die Rallye-WM nicht nach Plan. Er ist zwar schon einige Rallyes in der Topkategorie WRC gefahren, aber ein Vollzeitengagement kam bisher nicht zustande. Das könnte sich nun mit Toyota ändern. Die anderen beiden Fahrer sind noch offen.

Drucken
VIDEO: Mäkinen testet in Finnland VIDEO: Mäkinen testet in Finnland Mäkinen-Test  im Yaris WRC Mäkinen-Test im Yaris WRC

Ähnliche Themen:

14.06.2017
Rallye-WM: News

Nach seiner starken Vorstellung bei der Sardinien-Rallye wird Esapekka Lappi alle weiteren Rallyes der WRC-Saison 2017 für Toyota bestreiten.

19.04.2017
Rallye-WM: News

Toyota stockt sein Werksteam in der Rallye-WM auf: Bei der Portugal-Rallye feiert Esapekka Lappi sein Debüt am Steuer des Yaris WRC.

23.03.2017
Rallye-WM: News

Nach starkem Saisonstart zeigten sich in Mexiko beim Toyota Yaris WRC ernste Probleme; das Team reagiert nun mit einem Testmarathon.

Rallye-WM: News

- special features -

Hitverdächtig? Neuer Opel Corsa - im ersten Test

Unter PSA-Ägide schreibt Opel wieder schwarze Zahlen. Um die Entwicklung fortsetzen zu können, muss der neue Corsa ein Hit werden. Erster Test.

Nostalgie pur Motorworld Classics Berlin 2019

Zu den Highlights der Oldtimer-Ausstellung Motorworld Classics Berlin 2019 gehören ein Bob Sport von 1920 und ein Ego 4/14 PS von 1922.

GP von Brasilien „Dummer Fehler bleibt dummer Fehler“

Worst Case bei Ferrari: Mattia Binotto nimmt die Kollision der Teamkollegen gelassen, die FIA spricht keine Strafe aus.

No Time To Die Land Rover Defender als 007-Star

Auch von Schlamm und Schlick nicht zu stoppen: der neue Land Rover Defender als Action-Held im nächsten James Bond-Film "No Time To Die".