Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Zotos verlässt Toyotas WRC-Projekt

Toyota muss den Abgang von Michael Zotos kompensieren und nach einem neuen technischen Direktor für das Yaris-WRC-Projekt suchen.

Der technische Direktor von Toyotas neuem WRC-Programm in der Rallyeweltmeisterschaft hat sich vom Team getrennt. Für den Abgang von Michael Zotos bei Toyota Gazoo Racing werden keine offiziellen Gründe genannt; allerdings heißt es, dass er Probleme damit hatte, mit Projektleiter Tommi Mäkinen bei der Entwicklung des Yaris WRC, der im kommenden Jahr sein Wettbewerbsdebüt feiern soll, zusammenzuarbeiten.

Toyotas Sportdirektor Jarmo Lehtinen bestätigte Zotos Abgang. Er erklärte jedoch, die Trennung sei einvernehmlich erfolgt, und dass die Arbeit des in Finnland ansässigen Teams dadurch nicht beeinträchtigt würde. "Unsere Philosophie war es immer, ein Kernteam zu haben, dass sich um die Augaben des technischen Direktors kümmert. Es gibt keine einzelne Person, die das ganze Projekt leitet", sagte Lehtinen.

"Wir mussten aber offizielle Jobbezeichnungen vergeben, und Michael hat diese bekommen. Sein Abgang ist aber kein großes Drama. Natürlich ist so etwas nie schön, und wir waren mit seiner Arbeit sehr zufrieden, aber ich habe keinen Zweifel, dass alles abgesichert ist", so Lehtinen. Zotos soll eines von drei Teammitgliedern sein, das Toyota in jüngerer Vergangenheit verlassen hat.

5.000 km für Yaris WRC 5.000 km für Yaris WRC VIDEO: Mäkinen testet in Finnland VIDEO: Mäkinen testet in Finnland

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

- special features -

Weitere Artikel

Der schönste Franzose seiner Zeit

Peugeot 406 Coupé im Rückblick

Mit seiner klaren Linienführung überzeugte der Peugeot 406 bereits seit 1995 die Freunde klassischer Limousinen. Ende 1996 stellte Peugeot sodann die sportliche Coupé-Version vor, die im Frühjahr 1997 in die Schauräume rollte.

In Österreich konkretisiert sich ein unerwarteter Deal für die TV-Rechte der Formel 1: ServusTV könnte ebenso live übertragen wie der ORF.

Zwölf Rennen an zwei Wochenenden!

Volles Programm beim Saisonauftakt am Spielberg

Der Red Bull Ring ist mehr als bereit für den historischen Saisonstart der Formel 1 Weltmeisterschaft 2020. Hier die Übersicht zum vollen Programm.

Aston Martins erstes Motorrad nimmt Form an

Aston Martin Brough Superior AMB 001 in Bewegung

Aston Martin kündigte letzten Herbst an, dass er mit Hilfe des Motorradherstellers Brough Superior in die Motorradbranche einsteigen werde. Das erste Bike der Briten ist die AMB 001, und sie wird jetzt endlich auf der Rennstrecke getestet.