Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Toyota plant technische Änderungen

Bessere Kühlung, mehr Abtrieb vorne und weniger Aufwand beim Service: Für 2018 plant Toyota nur Detailverbesserungen am Yaris WRC.

Nach dem erfolgreichen Lernjahr 2017 will sich Toyota in der zweiten Saison nach dem Rallye-WM-Comeback weiter steigern, ohne den Yaris WRC jedoch grundlegend zu überarbeiten. Wie Teamchef Tommi Mäkinen dem Magazin RallySport verriet, sind nur in bestimmten Bereichen des Autos signifikante Updates geplant.

"Was bei der Rallye Monte-Carlo auffallen wird, ist unser neues Aerodynamikpaket. Das wird allerdings nicht komplizierter sein als unser aktuelles", so Mäkinen über das Flügelwerk des Yaris WRC, das am Heck extremer als das der Konkurrenzmodelle ist. "Die Front wird etwas offener sein, vor allem, damit die Kühlung besser wird", beschreibt der Finne eine Zielsetzung.

Mit dieser Veränderung will Toyota aber gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. "Dadurch wird sich auch der Abtrieb an der Front verbessern, womit das Auto aus aerodynamischer Sicht etwas ausgeglichener sein sollte", sagt Mäkinen. "Beispielsweise muss unser Frontsplitter ziemlich weit unten sein, um effizient zu funktionieren."

Gleichzeitig will Toyota auch die Servicefreundlichkeit des Fahrzeugs verbessern. "Unsere Frontschürze besteht aktuell aus einem Teil. Wenn man den unteren Teil zerstört, muss man sie komplett wechseln", nennt der Teamchef einen Bereich mit Optimierungspotenzial.

Tänak Ogier vorgezogen Tänak Ogier vorgezogen Lappi fährt restliche Saison Lappi fährt restliche Saison

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

- special features -

Weitere Artikel

503 PS, 973 Nm; sollte reichen

Audi e-tron S mit drei Motoren

Die neuen Modelle e-tron S und e-tron S Sportback sind laut Audi schlicht einzigartig: Sie sind die ersten Großserien-Elektroautos mit drei E-Motoren - zwei hinten, einer vorne.

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

So würde Timo Glock die DTM ändern

V8-Supercars als Vorbild für die DTM?

Wieso die australischen V8-Supercars laut Timo Glock ein gutes Vorbild für die DTM-Zukunft wären und wie ein globales Tourenwagen-Konzept aussehen könnte.

Leistungsfähiger und stilvoller

Neuer Toyota Hilux vorgestellt

Der Toyota Hilux bekommt sein dringend nötiges Facelift. Die größten Neuheiten: Ein neuer Motor, so manch optische Retusche und eine neue Top-Ausstattung mit Namen "Invincible".