Autowelt

Inhalt

Brabus 800 iBusiness überrollt Genf

Der G-ipfel

V12, 800 PS, 1.420 Nm, 23-Zoll-Räder - Eckdaten des Brabus 800 iBusiness auf Mercedes-G-Basis. Zu bestaunen auf dem Genfer Autosalon.

mid/ari

Zwölf-Zylinder-Motor, 800 PS, 1.420 Newtonmeter Drehmoment - im Auto zur Schonung des Automatikgetriebes auf 1.100 Nm beschränkt -, 23 Zoll Platinum-Schmiederäder mit 305/35er-Beriefung rundum - diese Fakten prägen die automobile Weltpremiere des extrem leistungsstarken Superautos Brabus 800 iBusiness auf dem Genfer Autosalon.

Falls im Hinblick auf diese mächtigen Dimensionen an Hubraum und Leistung des auf dem Mercedes G 65 basierenden Vehikels doch noch Zahlen zur Ökologie eine Rolle spielen sollten, hier sind nur zwei Werte: Benzinverbrauch innerorts 22,7 Liter pro 100 Kilometer, Kohlendioxidausstoß: 397 Gramm pro Kilometer.

Die Bezeichnung "iBusiness" des Brabus 800 will den dezenten Hinweis geben, dass das Allradauto seinem Besitzer die Möglichkeit bietet, mit Hilfe von iPad mini, Mac mini, iPod touch und Apple TV jederzeit mit der ganzen Welt zu kommunizieren und Multimedia-Content wie Musik, Filme, TV oder Spiele zu genießen.

Das äußerlich legendär eckige Fahrzeug strahlt im Inneren Luxus und Bequemlichkeit aus. Zwischen den Sitzen wurde im Fond eine maßgeschneiderte Brabus-Mittelkonsole integriert, die von den Vordersitzen bis hinauf zum oberen Ende der Sitzrückenlehnen reicht.

Installiert wurde eine Kühlbox mit Platz für Erfrischungen sowie ein ausfahrbarer sowie klapp- und drehbarer Tisch für jeden Sitz. Für eine angenehme Atmosphäre sollen ferner dimmbare Ambiente-Beleuchtungen in den Konsolen zwischen den Sitzen und am Dach sorgen.

Dazu gehören bewegliche Leseleuchten in LED-Technologie. Auch die Variationsmöglichkeiten zur Gestaltung des Interieurs scheinen grenzenlos. Angeboten werden exklusive Intarsien aus Edelholz oder Carbon, wie es sich gehört auch im Yachting-Design. Der Preis? Scheichs und Oligarchen fragen nicht danach und dem einfachen Volk wird er nicht verraten.

Drucken
News bei Bentley Continental GT & Flying Spur News bei Bentley Continental GT & Flying Spur VW Studie Multivan Alltrack in Genf VW Studie Multivan Alltrack in Genf

Ähnliche Themen:

23.02.2015
Hoch zwei

Neue XXL-Version der Mercedes-Benz G-Klasse: der G 500 4x4² mit Portalachsen, 45 Zentimeter Bodenfreiheit und 422 V8-PS.

24.10.2014
Brabus macht Beine

Nach der Sonderbehandlung bei Tuner Brabus leistet der Mercedes GLA 45 AMG mehr als ausreichende 400 PS - um 40 mehr als das Original.

21.10.2014
G wie Graz

Magna übernimmt auch in den kommenden acht Jahren die Fertigung der Mercedes-Benz G-Klasse für Daimler. Ab 2016 wohl das neue Modell.

Brabus 800 iBusiness überrollt Genf

Im Winterschlaf ADAC-Ratgeber: Oldtimer richtig einwintern

So kommt der Oldtimer gut durch die kalte Jahreszeit: Wir geben Tipps für die richtige Winterpflege von klassischen und historischen Fahrzeugen.

GP von Brasilien Strafversetzung für Leclerc bestätigt

Wegen eines Motorwechsels wird Ferrari-Pilot Charles Leclerc in der Startaufstellung um zehn Plätze zurückversetzt.

Re-beasted EICMA: 2020er-Neuheiten von KTM

KTM zeigt auf der EICMA Neuheiten wie die KTM 1290 Super Duke R, die KTM 890 Duke R und die KTM 390 Adventure sowie weitere 2020er-Modelle.

ORM: Rallye W4 Staatsmeister 2019: Hermann Neubauer

Der Salzburger kürte sich bei der Rallye W4 im Raum Horn zum zweiten Mal nach 2016 zum österreichischen Rallye-Staatsmeister.