Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Familiensport

Bequem zu fünft und mit Gepäck kann man im Jaguar XFR-S Sportbrake jetzt mit 300 km/h unterwegs sein. Wenn es das Familienbudget hergibt.

mid/rlo

Ganz schön flott: Jaguar schickt seine "Familienkutsche" jetzt als XFR-S Sportbrake auf die Straße. Dieser Kombi leistet stattliche 405 kW/550 PS und knackt als dritter Jaguar nach dem XKR-S und seinem XFR-S-Limousinen-Pendant die 300-km/h-Schallmauer.

Da könnte es mit dem gemütlichen Wochenend-Ausflug mit der Familie schnell vorbei sein. Platz genug wäre jedenfalls vorhanden. Den maximalen Laderaum gibt Jaguar wie beim ganz normalen XF Sportbrake mit 1.675 Liter an.

Seine Weltpremiere erlebt der Sportkombi jetzt auf dem Genfer Salon (6. bis 16. März). Für einen Preis von mindestens 110.450 Euro steht das Auto ab Juli bei den deutschen Händlern, Österreich-Preise stehen noch aus.

Genfer Autosalon: Mini Clubman Concept Genfer Autosalon: Mini Clubman Concept Citroen C1 am Genfer Automobilsalon Citroen C1 am Genfer Automobilsalon

Ähnliche Themen:

Jaguar verpasst XFR-S Sportbrake 550 PS

Weitere Artikel

Beim Launch des neuen Racing-Point-Boliden war klar, die Ingenieure haben am Mercedes Maß genommen. Unter den Teams sorgt das aber für wenig Verwunderung.

Wilder Kerl mit Macho-Aura

Harley Davidson Low Rider S – erster Test

Für 2020 betreibt Harley-Davidson Modellpflege; packt elektronische Helfer in die Tourer-Modelle und bringt in der Softtail-Familie die Low Rider S neu auf die Straße. Wir sind sie testgefahren.

Von Design bis Technik: alles neu

Neuer Kia Sorento enthüllt

Vor der offiziellen Premiere in Genf hat Kia heute die ersten Bilder und Infos zum neuen Kia Sorento veröffentlicht.

Exklsuiv: Hintergrund

Unser WALTER heißt KLAUS(ner)

Überwältigend viele Reaktionen auf die Story zur Sperre von Christof Klausner, der sich seit 2004 konsequent immer mehr in die Herzen der Fans gedriftet hat...