AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Von wegen Mini!

Der Mini Clubman wird eine ganze Nummer größer und damit vom Pseudo-Kombi mit halber Hintertür zum echten Kompakt-Fünftürer.

mid/rlo

Der neue Clubman der britischen Kult-Marke Mini zeigt jetzt wirklich wahre Größe. Gegenüber dem Vorgängermodell legt der neue Mini Clubman 26 Zentimeter in der Länge (Gesamtlänge: 4,22 Meter) und 15 Zentimeter in der Breite (Gesamtbreite ohne Spiegel: 1,84 Meter) zu und will so zum familientauglichen Fünfsitzer werden.

Zum Vergleich: Der VW Golf VII ist gerade mal vier Zentimeter länger. Erstmals zu sehen ist der Clubman als Concept Car auf dem Genfer Salon (6. bis 16. März).

Und diese Nachricht dürfte viele Mini-Fans freuen: Die halbe Tür auf der Beifahrerseite, stolz auch Clubdoor genannt, ist verschwunden. Durch sie mussten sich Mitfahrer von Mini-Clubman-Besitzern bisher zwängen, wenn sie die Rückbank erreichen wollten. Die zweiteilige Kofferraumtür samt hoher Ladekante ist allerdings geblieben.

Beim Design bleibt der Mini Clubman der bekannten Linie treu. Das Gesicht prägen die runden Hauptscheinwerfer und der verchromte Kühlergrill. Die runden Nebelscheinwerfer sind jetzt innerhalb des Grillrahmens angebracht.

Radlaufverbreiterungen aus Kunststoff sowie das farblich abgesetzte Dach prägen die Seitenansicht. Neu am Mini sind die seitlichen Luftauslässe hinter den Vorderrädern. Zudem bekommt der Clubman mächtige 19-Zoll-Vielspeichenräder. Auch der verchromte Doppelrohrauspuff vermittelt jede Menge Sportlichkeit.

Im Innenraum zeigt die Studie den wohl hochwertigsten Materialmix, den es je bei einem Mini gab. Patiniertes Silber trifft auf Tweedstoff, Leder, Nubukleder und Holz. Dass es dieser futuristisch wirkende Arbeitsplatz des Mini-Fahrers aber tatsächlich in die Serienversion schafft, ist unwahrscheinlich.

Über die Motorisierungen macht Mini keine näheren Angaben. Der Clubman dürfte sich aber am jüngst vorgestellten Standard-Mini mit drei Türen orientieren. Das heißt, das Motorenspektrum aus Drei- und Vierzylindern mit 1,2 bis 2,0 Litern Hubraum reicht vermutlich von rund 100 PS bis mindestens 240 PS.

Volvo zeigt Kombi-Studie in Genf Volvo zeigt Kombi-Studie in Genf Jaguar verpasst XFR-S Sportbrake 550 PS Jaguar verpasst XFR-S Sportbrake 550 PS

News aus anderen Motorline-Channels:

Genfer Autosalon: Mini Clubman Concept

Weitere Artikel:

HR-V ab Ende des Jahres in Europa

Nach wie vor mit Magic Seats

Er ist glattflächiger gestaltet und wirkt insgesamt erwachsener. Der neue Honda HR-V bleibt sich in der Größe treu, auch die versteckten hinteren Türgriffe sind nach wie vor zu finden.

Wenige Wochen vor der Markteinführung rückt Renault mit mehr Details der zivilen Variante des Kangoo heraus. Und da geht es vor allem um drei Dinge: Platz, Platz, und – richtig – mehr aktive Sicherheit.

Abfrage für Bestandsfahrzeuge

Neues Tool zum Check der E10-Verträglichkeit

Manche Autofahrer sind sich unsicher, ob ihr Fahrzeug E10 überhaupt "vertragen" würde. Genau das lässt sich nun online herausfinden.

Bei einem Motorschaden droht dem Fahrzeugmotor der Verlust der Funktionsfähigkeit. Erste Hinweise, dass mit dem Motor etwas nicht stimmt, zeigen sich häufig in einer verminderten Leistung.

4,1 Meter Länge, 380 Liter Kofferraum.

Wachstumsschub beim neuen Skoda Fabia

Die vierte Generation des kleinen Bestsellers legt in allen Bereichen deutlich zu. Nach wie vor als Schrägheck und Kombi erhältlich, verzichtet der Fabia fortan vollständig auf Dieselmotoren.

Trifft ein Kieselstein die Windschutzscheibe, kann das schnell einen groben Mangel bei der nächsten §57a-Überprüfung nach sich ziehen. Ein Austausch der Scheibe ist aber nicht zwingend notwendig.