Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Von wegen Mini!

Der Mini Clubman wird eine ganze Nummer größer und damit vom Pseudo-Kombi mit halber Hintertür zum echten Kompakt-Fünftürer.

mid/rlo

Der neue Clubman der britischen Kult-Marke Mini zeigt jetzt wirklich wahre Größe. Gegenüber dem Vorgängermodell legt der neue Mini Clubman 26 Zentimeter in der Länge (Gesamtlänge: 4,22 Meter) und 15 Zentimeter in der Breite (Gesamtbreite ohne Spiegel: 1,84 Meter) zu und will so zum familientauglichen Fünfsitzer werden.

Zum Vergleich: Der VW Golf VII ist gerade mal vier Zentimeter länger. Erstmals zu sehen ist der Clubman als Concept Car auf dem Genfer Salon (6. bis 16. März).

Und diese Nachricht dürfte viele Mini-Fans freuen: Die halbe Tür auf der Beifahrerseite, stolz auch Clubdoor genannt, ist verschwunden. Durch sie mussten sich Mitfahrer von Mini-Clubman-Besitzern bisher zwängen, wenn sie die Rückbank erreichen wollten. Die zweiteilige Kofferraumtür samt hoher Ladekante ist allerdings geblieben.

Beim Design bleibt der Mini Clubman der bekannten Linie treu. Das Gesicht prägen die runden Hauptscheinwerfer und der verchromte Kühlergrill. Die runden Nebelscheinwerfer sind jetzt innerhalb des Grillrahmens angebracht.

Radlaufverbreiterungen aus Kunststoff sowie das farblich abgesetzte Dach prägen die Seitenansicht. Neu am Mini sind die seitlichen Luftauslässe hinter den Vorderrädern. Zudem bekommt der Clubman mächtige 19-Zoll-Vielspeichenräder. Auch der verchromte Doppelrohrauspuff vermittelt jede Menge Sportlichkeit.

Im Innenraum zeigt die Studie den wohl hochwertigsten Materialmix, den es je bei einem Mini gab. Patiniertes Silber trifft auf Tweedstoff, Leder, Nubukleder und Holz. Dass es dieser futuristisch wirkende Arbeitsplatz des Mini-Fahrers aber tatsächlich in die Serienversion schafft, ist unwahrscheinlich.

Über die Motorisierungen macht Mini keine näheren Angaben. Der Clubman dürfte sich aber am jüngst vorgestellten Standard-Mini mit drei Türen orientieren. Das heißt, das Motorenspektrum aus Drei- und Vierzylindern mit 1,2 bis 2,0 Litern Hubraum reicht vermutlich von rund 100 PS bis mindestens 240 PS.

Volvo zeigt Kombi-Studie in Genf Volvo zeigt Kombi-Studie in Genf Jaguar verpasst XFR-S Sportbrake 550 PS Jaguar verpasst XFR-S Sportbrake 550 PS

Ähnliche Themen:

Genfer Autosalon: Mini Clubman Concept

Weitere Artikel

Vor 30 Jahren war Schluss

Citroen 2CV: Produktions-Stopp-Jubiläum

Am 27. Juli 1990 lief der letzte Citroen 2CV vom Band - als Abschluss einer wohl einmaligen automobilen Erfolgsgeschichte.

Die Hersteller wollen kein Geld für die Anpassung der GT3-Autos an das GT-Plus-Reglement ausgeben: Unter welchen Bedingungen eine GT3-DTM vorstellbar wäre.

Sanfte Italienerin ganz in Schwarz

Moto Guzzi V7 III Stone - im Test

Die Moto Guzzi V7 III Stone ist ein Motorrad mit Charakter. Sie ist einfach zu fahren und eine City-Cruiser für Einsteiger aber auch erfahrene Biker, die es wieder ruhiger angehen lassen wollen. Wir fuhren das Basis-Modell.

Jeep will im Segment der Luxus-SUV durchstarten. Dafür belebt die Marke den Grand Wagoneer neu. Jeep hat jetzt das dazu passende Konzeptauto vorgestellt, das eigentlich schon ziemlich marktreif aussieht.