AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
VW Studie Multivan Alltrack in Genf

Der Souverän

Mit der Studie Multivan Alltrack präsentiert VW eine luxuriöse und geländetaugliche Variante des Arbeitstiers T5 auf dem Genfer Autosalon.

mid/ari

Im kleinen Schwarzen zur Oper vorfahren oder in Outdoor-Schuhen und Arbeitsmontur mal eben einen Raummeter Brennholz im Wald holen - der VW Multivan Alltrack will seinen Kunden für sämtliche extremen Aufgaben und Wege zur Verfügung stehen.

Volkswagen hat auf dem Autosalon in Genf eine neue Studie des T5 präsentiert, der auf hochglanzgedrehten 19-Zoll-Felgen vorfährt, in allen Lagen souverän sein will und seinen Hang zum Luxus nicht verschweigt.

Er mimt also nicht nur das robuste Arbeitstier, sondern soll ebenso mit stilvollem Design, edlem Naturleder und Echtholz-Schiffsboden glänzen. Mit dem Allrad-Allrounder setzen die Wolfsburger auf Variabilität und Funktionalität, mit der alle Transportaufgaben gemeistert werden.

Zum erstklassigen Auftritt auf und abseits der Straßen gehört eine individuell auf Schienen veränderbare Bestückung mit Einzelsitzen, ein Küchenmodul mit Kühlbox, Gasherd und ein Waschbecken mit integriertem Frischwassertank sowie ein Plus an Infotainment mit einem Acht-Zoll-Touchscreen.

Ein Zweiliter-Turbodiesel mit 132 kW/180 PS Leistung unter der Haube sorgt dafür, dass der Multivan Alltrack all seine Alltagsaufgaben erledigen kann. Der Nachfolger des Transporters aus den 1980er Jahren sieht sich dank der Böschungswinkel von vorn 21 Grad und hinten 15 Grad gut auf jede Unebenheit vorbereitet - mit oder ohne Bootsanhänger.

Die Kunden dieses Vehikels für alle Strecken entscheiden sich häufig für den Antrieb aller Räder. Laut VW-Nutzfahrzeuge wird jeder fünfte in Europa verkaufte Wagen mit Allrad bestellt.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

VW Studie Multivan Alltrack in Genf

Weitere Artikel:

Kooperation mit Hinterland exklusiv für California-Modelle

VW macht Wildcampen (teilweise) legal

Um es gleich zu sagen: Einfach so in der Gegend zu campen, geht weiterhin nicht legal, auch nicht mit einem VW California. Aber gemeinsam mit hinterland.camp gibt es für VW-Camper die Möglichkeit, an besonders spannenden Locations übernachten zu können.

Fünftürer, Kombi und Proceed werden schärfer

Kia Ceed Facelift vorgestellt

Um mit der immer stärker werdenden Konkurrenz auch weiter mithalten zu können, haben die Südkoreaner ihrem Kompakten jetzt ein Facelift mit einer Reihe von Styling-Änderungen spendiert, die ihn ein ganzes Stück "selbstbewusster" dastehen lassen.

Finale für Bugattis erstes Coachbuilding-Projekt des 21. Jahrhunderts

Bugatti Divo: Der letzte von 40

Der Divo ist ein exklusiv limitiertes Sondermodell der Millionärs-Marke Bugatti. Der weltweite Geldadel gehört zur Stammkundschaft des Ateliers im elsässischen Molsheim. Auch solvente Europäer greifen zu. Nun geht der 40. und letzte der leuchtend blauen Luxus-Boliden in europäische Kundenhand über.

Optimiert innen wie außen, kein Turbo mehr

Porsche liftet erneut den Macan

Optisch hat sich zugegebenermaßen wenig am Macan verändert. Dennoch machen die zahlreichen Detailverbesserungen aus dem kleinen Porsche-SUV fast schon ein richtiges Facelift aus.

Der fette Sound von sechs Zylindern

BMW M3 Competition im Soundcheck / VIDEO

1986 stellte BMW den ersten M3 auf die Räder. Was 35 Jahre später daraus geworden ist, zeigen wir euch hier. Wir mögen den Sound des Reihensechsers mit 510 PS in der Competition-Version!

Sportback und Limo: Fahrspaß im Doppelpack

Das ist der neue Audi RS3

Audi legt den RS 3 als Sportback und Limousine neu auf und "schraubt" mit elektronischen Tricks an der Hinterachse. Das Ergebnis ist eine ultimative Fahrdynamik-Maschine, die das Kurvenfahren quasi neu erfindet ... sagt Audi.