Autowelt

Inhalt

VW-Abgase: Rückruf für Golf startet

Golf-Reinemachen

Die Rückruf-Aktion für die von der Abgas-Affäre betroffenen Golf-Diesel startet: Als Erste werden Golf 2.0 TDI in die Werkstätten gerufen.

mid/rlo

In die Abgas-Affäre kommt Bewegung: Der Volkswagen-Konzern ruft jetzt betroffene Diesel-Fahrzeuge mit dem Motortyp EA 189 zur Umrüstung in die Werkstätten.

Das erste Modell, für das Kunden einen Service-Termin vereinbaren können, ist der Golf TDI mit 2,0-Liter-Motor. In Europa werden laut Volkswagen etwa 15.000 Fahrzeuge des betroffenen Golf mit manuellem Schaltgetriebe in die Werkstätten gerufen. Weitere Modelle der Marke Volkswagen Pkw werden in Kürze folgen, teilt das Unternehmen mit.

Die betroffenen Autos werden in mehreren Gruppen gestaffelt in die Werkstätten gerufen, heißt es in einer Pressemitteilung. In einem ersten Schreiben nach der Prüfung und Bestätigung durch das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden alle betroffenen Kunden angeschrieben und über die Rückrufmaßnahme informiert.

In einem weiteren Schreiben werden die Fahrzeughalter zu einem späteren Zeitpunkt gebeten, mit einem Volkswagen-Partnerbetrieb nach Wahl einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren. Dieses Schreiben wird in Kürze allen Haltern betroffener Golf mit dem 2,0-Liter-Dieselmotor zugesandt.

Volkswagen verspricht, dass den Kunden bei der Durchführung der technischen Maßnahmen keine Kosten entstehen. Außerdem werde im Rahmen des Rückrufprozesses allen Kunden eine angemessene und kostenfreie Ersatzmobilität angeboten.

Drucken
VW-Abgase: Rückruf Passat, Tiguan & Co. VW-Abgase: Rückruf Passat, Tiguan & Co. VW-Abgasskandal: Milliardenverlust 2015 VW-Abgasskandal: Milliardenverlust 2015

Ähnliche Themen:

03.01.2017
Zurück in die Zukunft

In Detroit stehen nicht wie auf der CES in Las Vegas autonomes Fahren oder Elektromobilität im Fokus, sondern SUV, Achtzylinder und Pick-ups.

01.08.2016
Sauber gemacht

Opel erhielt nach einer Überarbeitung der Software zur Motorsteuerung die Zulassung für seine Zafira-Modelle mit Zweiliiter-Dieselmotor.

16.12.2015
Fast unbeschadet

Österreichs größter Autoimporteur Porsche Holding kann - trotz stressigem VW-Abgasskandal - auf ein solides Jahr 2015 zurückblicken.

VW-Abgase: Rückruf für Golf startet

Planai-Classic 2020 52 Starter bei der Planai-Classic 2020

Autofahren wie einst, als von E-Autos noch keine Rede war: Mit 52 Startern treten so viele Oldtimer wie noch nie zur kommenden Planai-Classic an.

Formel 1: News Ferrari-Veto: Wolff bleibt bei Mercedes

Toto Wolff wurde als Nachfolger von Chase Carey gehandelt, doch Louis Camilleri erteilte diesen Diskussionen nun ein klares Ende.

WEC: News Kyalami und Monza sind 2020/21 dabei

Südafrika und Italien sind Neuzugänge im Kalender der Langstrecken-WM, die 2020/21 acht Rennen auf vier Kontinenten abhalten wird.

Effizienzsteigerung Audi e-tron: erhöhte Reichweite

Der Elektro-SUV Audi e-tron erhält mehr Reichweite über Adaptionen an Hardware und Software. Der Preis verändert sich dadurch nicht.