Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Kia: Umweltprämie bis 4.000 Euro Kia Soul EV 2017

Grüner Herbst

Ab sofort bis Jahresende 2017 gewährt Kia in Österreich Käufern eines Neufahrzeuges eine Umweltprämie mit Preisvorteil von bis zu 4.000 Euro.

Ab sofort bis Jahresende 2017 gewährt Kia in Österreich Käufern eines Neufahrzeuges eine Umweltprämie mit Preisvorteil von bis zu 4.000 Euro, je nach Modell. Bedingung ist die Verschrottung eines Dieselfahrzeuges der Emissionsklassen Euro 1-4.

Eine detaillierte Aufstellung der Preisvorteile für jedes einzelne Modell findet sich unter dem Link kia-erlebnis.at/umweltpraemie/

Zugleich bietet Kia mit den Modellen Soul EV, sowie mit den Plug-In Hybriden von Optima, Optima SW und Niro zeitgemäße alternative Antriebe. Der jüngste im Kreise der „Alternativen“ von Kia ist der Kia Niro Plug-In. Dieser ist ab sofort in auch in Österreich verfügbar und kostet ab 33.290 Euro.

Eintauschprämie: Hyundai reagiert auf Dieselgipfel Eintauschprämie: Hyundai reagiert auf Dieselgipfel Mitsubishi: Öko-Bonus bei Neuwagen-Kauf Mitsubishi: Öko-Bonus bei Neuwagen-Kauf

Ähnliche Themen:

Kia: Umweltprämie bis 4.000 Euro

Weitere Artikel

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

Drugovich siegt - Punkte für Mick Schumacher

Formel 2 Ergebnisse Spielberg 2020

Felipe Drugovich gelingt im Sprintrennen der Formel 2 in Spielberg ein Start-Ziel-Sieg - Mick Schumacher gewinnt als Siebter die ersten Meisterschaftspunkte 2020.

Motoren von BMW, Entwicklung bei Magna

Ineos Grenadier enthüllt; powered by Magna

Manchen ist der neue Defender einfach doch zu wenig hemdsärmelig. So auch Sir Jim Ratcliffe - der somit einfach seinen eigenen, inoffiziellen Defender-Nachfolger entwickelte. Und das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Steiermark.

motorline.cc - EXKLUSIV

E-Rallyeautos schon ab 2021 im Bewerb?

Derzeit arbeitet der Technische Koordinator der AMF. Philip Lueger am Rallye-Reglement für 2021. Elektro-Rallyeautos sollen starten dürfen - auch im Bewerb?