Autowelt

Inhalt

Pariser Autosalon: Facelift Fiat 500X Fiat 500X 2018

Neuer Chic

Frischere Optik und neue Motoren für den Fiat 500X, den es in den Varianten Urban, City Cross und Cross gibt: Ab Mitte September rollt das Facelift an.

mid/Mst

Aufgefrischte Optik, neue Technik: Fiat spendiert dem kompakten SUV 500X ein Facelift und in diesem Zuge neue Turbobenziner. Mit drei Modell-Varianten sprechen die Italiener wie gehabt unterschiedliche Vorlieben der SUV-Käuferschaft an.

Der neue Fiat 500X kommt Mitte September 2018 zu Preisen ab 19.350 Euro (Deutschland: 17.490 Euro) in den Modellvarianten Urban, City Cross und Cross zu den Händlern. Urban ist laut Fiat die Lifestyle-betonte Version, erkennbar an neuen Stoßfängern. City Cross und Cross rücken den Abenteuer-Charakter stärker in den Vordergrund, entsprechend fahren diese Modellvarianten mit Unterfahrschutz vor.

Auf Triebwerksseite bekommt der 500X als erstes Fiat-Modell die neuen Firefly-Benzinmotoren. Die Turbobenziner sind mit Otto-Partikelfilter (OPF) ausgerüstet, erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-Temp und sind modular aufgebaut, mit 0,33 Liter Hubraum je Zylinder. So ergibt sich für den Dreizylinder ein Hubraum von einem Liter mit 88 kW/120 PS und 190 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Der Vierzylinder leistet mit einem Hubraum von 1,3 Liter 110 kW/150 PS mit einem maximalen Drehmoment von 270 Newtonmetern. Hier kommt anders als beim kleinen Benziner, der ein Handschalter ist, ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) zum Einsatz. Alle neuen 500X haben serienmäßig Verkehrszeichenerkennung, Automatische Geschwindigkeitskontrolle und Spurhalte-Assistent an Bord.

Drucken
Ferrari Monza SP1 und SP2 Ferrari Monza SP1 und SP2 Honda NSX Facelift Honda NSX Facelift

Ähnliche Themen:

29.08.2018
Frischzellen

Honda verspricht fürs Modelljahr 2019 "mehr Fahrspaß im Alltag und auf der Rennstrecke" mit dem 581 PS starken Hybrid-Supersportler NSX.

21.02.2018
Hochgerüstet

Zwei Jahre nach der europäischen Markteinführung des Ford Edge rollt eine technisch hochgerüstete Neuversion zum Genfer Autosalon.

21.06.2017
Asphalt-Cowboy

Nissan überarbeitete sein Kompakt-SUV Qashqai optisch wie technisch. Wir bitten den programmierten Bestseller zum ersten Test rund um Wien.

Pariser Autosalon: Facelift Fiat 500X

Motorrad-WM: Motegi KTM sammelt mit beiden Fahrern Punkte

Pol Espargaró und Bradley Smith mischen beim Grand Prix von Japan am Rande der Top 10 mit; KTM kämpft um den Einzug ins Spitzenfeld.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

Neuer Schub Neuer Benzinmotor für Nissan Qashqai

Der Nissan Qashqai ist ab Oktober mit einem völlig neuen Turbo-Benzinmotor verfügbar: dem wahlweise 140 oder 160 PS starken 1.3 DIG-T.

ARC: Herbstrallye Testeinsatz wird zum vollen Erfolg

Simon Wagner und Gerald Winter feiern Gesamtsieg bei der Herbst Rallye Dobersberg im Skoda Fabia R5.