Autowelt

Inhalt

Pariser Autosalon: Skoda Kodiaq RS Skoda Kodiaq RS 2018

Aufgepowert

Noch schlummert der 239 PS starke Skoda Kodiaq RS im Dunkeln, doch bald kommt er unter die Scheinwerfer der Pariser Motor Show.

mid/wal

Er besitzt einen starkenTurbodiesel, der neue Skoda Kodiaq RS. Im September feiert das tschechische Kraft-SUV bei der Pariser Motor Show Premiere. Mit zwei ersten offiziellen Bildern gibt die VW-Tochter einen Vorgeschmack auf das erste SUV innerhalb der RS-Palette und das neue RS-Logo, das künftig alle auf Sportlichkeit ausgelegten RS-Modelle tragen sollen.

Der Kodiaq RS wird vom stärksten Seriendiesel in der Geschichte von Skoda angetrieben. Das Triebwerk des auf Wunsch siebensitzigen SUV leistet immerhin 176 kW/239 PS. Der Vierzylinder-TDI entwickelt die Leistung in dem Allrad-SUV dank Biturbo-Aufladung aus 2,0 Liter Hubraum und verfügt über ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern.

Die Buchstaben "RS" stehen für Rally Sport und wurden erstmals 1974 bei den beiden Rallye-Prototypen Skoda 180 RS und 200 RS verwendet. Aus ihnen entwickelte man 1975 den 130 RS. Das als "Porsche des Ostens" bekannte Sportcoupé feierte 1977 zwei Klassensiege bei der legendären Rallye Monte Carlo und kam auch bei der Akropolis-Rallye aufs Treppchen.

Drucken
Skoda Karoq Scout und Sportline Skoda Karoq Scout und Sportline Pariser Autosalon: Smart Forease Pariser Autosalon: Smart Forease

Ähnliche Themen:

02.10.2018
Sportlicher denn je

Auf dem Autosalon Paris zeigt BMW die siebente Generation des 3ers ohne Tarnung. Er ist deutlich sportlicher ausgelegt als seine Vorgänger.

21.09.2018
Zwei Grazien

Mit den beiden Sondermodellen Monza SP1 und Monza SP2 besinnt sich Ferrari auf Design-Tugenden von Rennwagen der 1950er Jahre.

13.09.2018
Großer Bruder

Citroën schickt auf dem Pariser Autosalon den neuen C5 Aircross auf die Bühne. Und gibt auch noch einen Ausblick auf dessen Hybrid-Version.

Pariser Autosalon: Skoda Kodiaq RS

Auf Hasenjagd Restauriert: Hugh Hefners Mercedes 600

Ein Mercedes-Benz 600 Pullman, Baujahr 1967, in dem einst "Playboy"-Chef Hugh Hefner unterwegs war, wurde nun von Kienle restauriert.

Motorrad-WM: Motegi Marquez gewinnt und ist Weltmeister

Mit dem Sieg in Motegi ist Marc Marquez vorzeitig MotoGP-Weltmeister 2018. Andrea Dovizioso stürzt in der vorletzten Runde im Duell um die Führung.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

Jenseits vom Krüger-Park VW "Spirit of Amarok"-Challenge 2018

VW lud zur "Spirit-of-Amarok"-Challenge 2018 in der Nähe von Nelspruit im Norden Südafrikas, nicht weit vom berühmten Krüger Nationalpark entfernt.