AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
VW Studie Multivan Alltrack in Genf

Der Souverän

Mit der Studie Multivan Alltrack präsentiert VW eine luxuriöse und geländetaugliche Variante des Arbeitstiers T5 auf dem Genfer Autosalon.

mid/ari

Im kleinen Schwarzen zur Oper vorfahren oder in Outdoor-Schuhen und Arbeitsmontur mal eben einen Raummeter Brennholz im Wald holen - der VW Multivan Alltrack will seinen Kunden für sämtliche extremen Aufgaben und Wege zur Verfügung stehen.

Volkswagen hat auf dem Autosalon in Genf eine neue Studie des T5 präsentiert, der auf hochglanzgedrehten 19-Zoll-Felgen vorfährt, in allen Lagen souverän sein will und seinen Hang zum Luxus nicht verschweigt.

Er mimt also nicht nur das robuste Arbeitstier, sondern soll ebenso mit stilvollem Design, edlem Naturleder und Echtholz-Schiffsboden glänzen. Mit dem Allrad-Allrounder setzen die Wolfsburger auf Variabilität und Funktionalität, mit der alle Transportaufgaben gemeistert werden.

Zum erstklassigen Auftritt auf und abseits der Straßen gehört eine individuell auf Schienen veränderbare Bestückung mit Einzelsitzen, ein Küchenmodul mit Kühlbox, Gasherd und ein Waschbecken mit integriertem Frischwassertank sowie ein Plus an Infotainment mit einem Acht-Zoll-Touchscreen.

Ein Zweiliter-Turbodiesel mit 132 kW/180 PS Leistung unter der Haube sorgt dafür, dass der Multivan Alltrack all seine Alltagsaufgaben erledigen kann. Der Nachfolger des Transporters aus den 1980er Jahren sieht sich dank der Böschungswinkel von vorn 21 Grad und hinten 15 Grad gut auf jede Unebenheit vorbereitet - mit oder ohne Bootsanhänger.

Die Kunden dieses Vehikels für alle Strecken entscheiden sich häufig für den Antrieb aller Räder. Laut VW-Nutzfahrzeuge wird jeder fünfte in Europa verkaufte Wagen mit Allrad bestellt.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

VW Studie Multivan Alltrack in Genf

Weitere Artikel:

Der Urmeter der Crossover-Bewegung in neuer Auflage

Vorhang auf für den neuen Nissan Qashqai

Der Begründer einer ganzen Klasse und das jahrelange Zugpferd von Nissan präsentiert sich in dritter Generation komplett neu, bis hin zum erstmals elektrifizierten Antriebsstrang.

VW Abgasskandal: Klage erfolgreich

Erster Österreicher erhält Entschädigung von VW

Der Kläger aus dem Burgenland bekommt für seinen zehn Jahre alten Passat Schadenersatz in Höhe von 9.639,34 Euro. Das Urteil ist rechtskräftig. Man geht davon aus, dass auch die anderen Klagen gewonnen werden können.

Neue schon gefahren

Videotest: Nissan Qashqai

Kein Diesel mehr beim Nissan-Bestseller Qashqai, dafür Mild-Hybrid vom Start weg. Wir haben uns angesehen, was sich sonst so in der optisch angeschärften Generation #3 getan hat. Unterwegs waren wir sowohl in der 140-PS-Schaltversion als auch mit 158 PS und Xtronic.

Entdecken Sie die NIGHT BREAKER® H7-LED

OSRAMs 1. straßenzugelassene LED-Nachrüstlampe

Wollten Sie schon immer Ihrem ganzen „Stolz“ auf 4 Rädern ein LED-Facelifting verpassen? Heute können Sie dank der Innovationskraft von OSRAM mit der ersten NIGHT BREAKER® H7-LED1 den Komfort, das Design und die Leistung, die Sie sich von einem Scheinwerfer-Upgrade wünschen, erhalten.

Porsche-Wolf im Touring-Pelz

Porsche 911 GT3 mit Touring-Paket

Er ist ein Hochleistungssportler, der sein Talent nicht nach außen kehrt, sondern den dezenten Auftritt liebt: der neue Porsche 911 GT3 mit Touring-Paket. 375 kW/510 PS sprechen schon mal für sich.

4,6 Meter lang, 608 Liter Kofferraum, mit Plug-in-Hybrid

Der Peugeot 308 SW steht in den Startlöchern

Peugeot zieht das Tuch von der Neuauflage des Peugeot 308 SW. Verkaufsstart für die Kombi-Version des französischen Kompakten ist Ende 2021.