RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

MRC, SP 5 & 6: Hüfinger holt Titel, Seiberl Vizemeister
Fotos/Screenshots: Codemasters Dirt 2.0

Florian Hüfinger holt den 2. MRC-Titel

Wie erwartet blieb die 4. Runde der MRC spannend bis zur letzten SP, mit einem Sieg und einem zweiten Platz holt Hüfinger den Titel vor Seiberl und Rehberger.

Vor dem Start der finalen Runde mit den Sonderprüfungen fünf und sechs hatte Simon Seiberl alle Trümpfe in der Hand. Während sein schärfster Verfolger Florian Hüfinger seinen Streicher mit einem "Nuller" bereits verbraucht hatte, konnte Seiberl noch darauf zurückgreifen.

Der Oberösterreicher landete zwar zwei Mal am Stockerl, jeweils aber nur auf Platz drei, währen Hüfinger einen Sieg und einen zweiten Platz einfuhr. Und das sollte am Ende für den zweiten MRC-Titel reichen. Florian Hüfinger: "Natürlich bin ich super happy, vor allem heute die 2 Prüfungen waren richtig gut und Gratulation an Simon, extrem spannend wieder mal. Und danke auch an Motorline für die tolle Arbeit!"

Ordentlich aufs Gas drückte zum Schluss auch Manuel Rehberger, der MRC-Newcomer. Er schnappte Hüfinger um ein Zehntel den Sieg im Lancia Delta S4 in Deutschland weg und schob sich damit auch in der Gesamtwertung noch auf Platz drei nach vorne und ist damit auch der Gewinner eines kommenden Rallye-Games von Codemasters!

Fabian Zeiringer und Fabian Subasic komplettieren die Top-Fünf in der Tabelle, insgesamt haben es 17 Piloten in die Punkte geschafft. Bester Pilot mit Controller ist Patrick Schwing auf Gesamtrang 11, der heute in SP 5 mit einem sechsten Platz auf sich aufmerksam gemacht hat.

Die 4. Runde der MRC hat einmal mehr bewiesen, auf welchem Level die Piloten hier unterwegs sind, mehrmals haben sie sich auf die internationalen Top-Plätze in Dirt 2.0 by Codemasters eintragen können.

SP-Zeiten und Gesamtstand

Infos zur 5. MRC-Runde folgen demnächst auf diesem Channel!

Alle Infos zum Prozedere sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier: FAQ & Anmeldung

Fahrerstimmen im Originalwortlaut

Christoph Lachberger: Mit dem Controller geht bei mir nimmer mehr würde mich freuen wenn mir aus der Gruppe Tips Punkto Simulator geben könnte Preis und was macht Sinn für einen Hobbyfahrer. Danke . Delta S4 richtig böse zum fahren. Peugeot hat gepasst sehr gutmütig. 

Christoph Gerlich: WP1 sehr sicher gefahren. Auf WP2 zwei high-speed Abflüge kurz vor Schluss. Es ist mir immer wieder ein Rätsel was die Jungs vorne für Zeiten fahren. Klar ist noch viel Luft bei Mir, aber immer so ein Abstand ist unglaublich. HUT AB!
 
Adrian Hell: Ich fahre das erste mal hier mit und ich habe es genossen! Ich denke auch das ich der jüngste Fahrer in der MRC bin! 

Dominik Autengruber: Nicht zufrieden..

Gerhard Aigner: Viele Patzer, hätte die 2 Bier zur Jause nicht trinken sollen..

Peter Treybal: Argentinien is immer leiwand, Der Delta S4 kaum zu bändigen

Patrick Schwing: SP1 war ganz ok. SP2 war die Umstellung auf das Gruppe B Monster nicht ganz einfach muss ich sagen

Jürgen Praschl: Argentinien war sehr eng, sehr viel Handbremse , Deutschland war ein Ritt auf der Kanonenkugel!! Hat sehr viel Spaß gemacht1 Leider ist das Zeitfenster sehr kurz

Thomas Traußnig: Nicht gut

Raab G: Argentinien net schlecht. S4 sehr schwer zu fahren. Immer wieder Dreher

Christoph Zellhofer: Im R2 eine enge Kehre nach der anderen, da muss man(n) echt oft etwas Geduld bewahren... Dafür gibts im Lancia absolut keinen Moment zum verschnaufen!

SP-Zeiten und Gesamtwertung Runde 4 SP-Zeiten und Gesamtwertung Runde 4 Info SP 5 & 6 Info SP 5 & 6

Ähnliche Themen:

MRC, SP 5 & 6: Hüfinger holt Titel, Seiberl Vizemeister

Weitere Artikel:

275 km Reichweite und viel Variabilität

Peugeot bringt e-Partner

Peugeot bringt den e-Partner an den Start. Die Löwenmarke will damit ihre Position im Segment der leichten Nutzfahrzeuge stärken. Mit der Markteinführung des neuen elektrischen Vans ab Herbst 2021 bietet der französische Automobilhersteller ein vollständiges Angebot an leichten NFZ mit Elektromotor an.

¡Hola!, spanischer Löwe!

Seat Leon Kombi im Familienautostest

So komfortabel, dynamisch, elegant und alltagstauglich wie noch nie präsentiert sich der neue Seat Leon. Unsere routinierte Testfamilie Ehrlich-Fischer war von den Annehmlichkeiten und der Individualisierbarkeit des Kombi-Löwen begeistert.

275 km Reichweite und viel Variabilität

Peugeot bringt e-Partner

Peugeot bringt den e-Partner an den Start. Die Löwenmarke will damit ihre Position im Segment der leichten Nutzfahrzeuge stärken. Mit der Markteinführung des neuen elektrischen Vans ab Herbst 2021 bietet der französische Automobilhersteller ein vollständiges Angebot an leichten NFZ mit Elektromotor an.

Das ist die fünfte Generation des Grand Cherokee

Jeep Grand Cherokee L vorgestellt

Der Jeep Grand Cherokee ist der meist-ausgezeichnete SUV der Automobilgeschichte. Eine solche Erfolgsgeschichte gebührend fortzusetzen braucht freilich reichlich Superlativen. Und just diese soll der völlig neue, siebensitzige Grand Cherokee L auch bieten.