RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

MRC-Champ Manuel Rehberger im Interview
Foto: Privat

"Bei meinem ersten Rallye-Besuch war ich vier Jahre alt"

In der 5. Runde der Motorline Rallye Challenge gibt es mit Manuel Rehberger einen neuen Gesamtsieger, wir haben den Oberösterreicher zum Interview gebeten.

Stefan Schmudermaier

Die 5. Woche der Motorline Rallye Challenge ist vorbei, mit Manuel Rehberger hat sich der 3. Gesamtsieger in die Charts eingetragen. Klar ist, die Youngster haben bei der MRC das Sagen, alle drei bisherigen Champions sind zwischen 16 und 19 Jahren alt.

Manuel, gehst Du noch zur Schule, oder bist Du schon berufstätig?
Ich gehe in die HTBLA Linzer Technikum, Abteilung Maschinenbau und werde in einem Monat meine Matura schreiben.

Wie hast du von der Motorline Rallye Challenge erfahren?
Durch meinen Onkel, der ein fleißiger Motorline-Leser ist.

Seit wann spielst Du Computerspiele?
Das war schon ganz bald. Papa hat sich damals schon ein Lenkrad für den Computer gekauft und mich immer auf den Schoß genommen (zum Leidwesen der Frau Mama). Das müsste so mit 3 oder 4 Jahren gewesen sein.

Wieviel Zeit verbringst Du pro Woche im Simulator?
Das ist immer recht unterschiedlich. Momentan, wo man eh zuhause bleiben muss, mit Sicherheit 8 bis 10 Stunden in der Woche.

Welche Verbindung hast du zum echten Rallyesport?
Mit dem Wohnsitz im Mühlviertel und der Jännerrallye somit quasi vor der Haustür, bin ich vermutlich schon länger aktiver Rallyezuschauer, als ich denken kann. Die erste "Jänner", bei der ich dabei war, müsste so um 2005 herum gewesen sein. Da war ich dann also 4 Jahre alt.

Hast du ein Idol?
Puh, schwer zu sagen. Wenn ich spontan wen wählen müsste, wären es wahrscheinlich die Wagner-Brüder. Der eine erfolgreich in der ERC unterwegs und der andere unter Vertrag bei BRR. So wird's gemacht!

Welche Tipps hast Du für Neueinsteiger von Dirt 2.0?
Naja, man sollte sich bewusst sein, dass die schnellen Zeiten erst mit viel Übung und Geduld kommen. Außerdem ist ein vernünftiges Lenkrad fast unumgänglich, wenn das Ganze in die kompetitive Richtung geht.

Könntest Du Dir vorstellen, echten Motorsport zu betreiben?
Ja, auf jeden Fall! Zwar nicht unbedingt hauptberuflich, aber ich möchte auf alle Fälle einmal selbst hinterm Steuer sitzen. Deswegen war ich auch letztes Jahr schon beim "Racing Rookie" von Ford mit dabei, wo ich leider durch einen blöden Fehler im Tagesfinale nur am 4. Platz gelandet bin. Aber ich hab schon gehört, dass Simon und Florian heuer auch da sein werden. Mal schauen ob ich gegen die zwei im echten Leben eine Chance habe.

Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst an der Motorline Rallye Challenge teilzunehmen, kann sich rasch und kostenlos anmelden.

Zur Anmeldung

Bericht 6. Runde Bericht 6. Runde SP-Zeiten und Gesamtwertung Runde 5 SP-Zeiten und Gesamtwertung Runde 5

MRC-Champ Manuel Rehberger im Interview

Weitere Artikel:

Machen Sie aus Ihrem Kind einen Wiffzack

21 Vorsätze für leichtes Lernen

Wie Eltern ihre Kinder zum Lernen motivieren und ihnen dabei hilfreich zur Seite stehen können, verrät Bildungsexpertin Mag. Iris Haiderer, Leiterin der Wiffzack Online-Akademie, in 21 Vorsätzen für 2021.

Dacias neues Flaggschiff

Das ist das Dacia Bigster Concept

Im Rahmen der Zukunfts-Strategie "Renaulution" der Groupe Renault spielt auch die Tochtermarke Dacia eine wichtige Rolle. Bis 2025 sollen drei weitere neue Modelle hinzukommen. Eines davon wildert im Revier des VW Tiguan. Einen ersten Vorgeschmack liefert der Dacia Bigster.

Der geflügelte Toyota

Toyota Sera: ein Rückblick

Drei Jahrzehnte ist es her, da wuchsen dem Toyota Flügel. Sein Name: Sera. Mit fast vollverglaster Kabine und flügelartigen Schmetterlingstüren wirkt das 1990 eingeführte Modell wie ein schneller Raumkreuzer aus einer anderen Galaxie.

Hoffentlich tut das erste Mal nicht IMMER weh

Esteban Ocon fährt Rallye Monte-Carlo mit Alpine

Der Alpine F1-Fahrer wirft sich am 21. Jänner für seinen neuen Arbeitgeber in unbekanntes Terrain. Er wird am Steuer einer Alpine A110S eine Reihe von Special Stages in Angriff nehmen; sein erstes Mal im Rallyesport.