RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorline Rallye Challenge startet in neue Saison!
Fotos/Grafiken: Dirt Rally 2.0 by Codemasters

Es geht wieder los!

Im Frühjahr wurde mangels echten Rallyes die virtuelle Motorline Rallye Challenge geboren, jetzt startet die Rennserie in die zweite, acht Wochen dauernde Saison.

Was zu Beginn des ersten Lockdowns im Frühjahr als Pilotprojekt mit einzelnen Sonderprüfungen startete, hat sich bis Anfang Juli zu einer echten Meisterschaft mit mehreren Rallyes entwickelt. Und schnell hat sich herausgestellt, dass das in Dirt 2.0 von Codemasters gefahrene Event nicht nur die schnellsten virtuellen Fahrer Österreichs, sondern auch echte Rallyepiloten – u.a. Staatsmeister Hermann Neubauer, Nikolai Landa, Luca Waldherr – angelockt hat. Im Lauf der Zeit haben sich über 150 Piloten in die MRC eingeschrieben.

Diese Piloten haben wir in den letzten Tagen nach ihrem Interesse an einer neuen MRC-Saison befragt, eine große Mehrheit hat uns ihr Interesse daran signalisiert. Darüber hinaus wurde auch die bevorzugte Fahrzeugklasse – an der Spitze lagen klar die R5-Autos – sowie die gewünschte Dauer und die Anzahl der Sonderprüfungen pro Rallye abgefragt. Die neue Saison der Motorline Rallye Challenge wird den bestmöglichen Kompromiss aus diesem Feedback vereinen, wo mit welchen Autos gefahren wird, zeigt die Grafik unten.

Das Prozedere ist einfach und den Piloten der letzten Saison bereits bekannt. Für jede Rallye haben die Teilnehmer eine Woche Zeit, die entsprechenden Sonderprüfungen online in den Clubs in Dirt 2.0 zu absolvieren. Auf dem Programm stehen acht Rallyes, die somit über insgesamt acht Wochen laufen, jede Rallye wird zwischen acht und zwölf Sonderprüfungen haben. Die Piloten können sich bei jeder Rallye innerhalb der vorgegebenen Fahrzeugklasse ihr Lieblingsfahrzeug auswählen.

Der Startschuss in die zweite Saison der MRC beginnt bereits am Mittwoch (18.11.) um 18:00 Uhr, dann geht es eine Woche lang auf Zeitenjagd mit einem Kitcar auf Zeitenjagd in Spanien.

Alle Infos zur MRC, dem Ablauf sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier: FAQ & Anmeldung

Jene Piloten, die bereits eingeschrieben sind und Mitglied des Dirt-Clubs "MRC 2020 Wheel", müssen sich übrigens nicht erneut anmelden!

Bericht Rallye Monte Carlo Bericht Rallye Monte Carlo FAQ & Anmeldung FAQ & Anmeldung

Motorline Rallye Challenge startet in neue Saison!

Weitere Artikel:

Der Taycan kann jetzt auch offroad

Porsche Taycan Cross Turismo

Obligatorischer Allradantrieb, adaptive Luftfederung samt mehr Bodenfreiheit und vor allem auch mehr Platz für Passagiere und Gepäck sollen den Taycan Cross Turismo zum "praktisch-coolen" Bruder des geduckten Straßen-Taycan machen.

Kult für die Kleinen

E-Vespa für Kinder

Für Drei- bis Sechsjährige geeignet sind die Elektroroller mit 12V-Antrieb der Traditionsmarke aus Italien. Für das Osternesterl sind sie ein bisschen groß, bleibt die Frage: Passt der Preis von 179 Euro ins Hasen-Budget?

Kennen Sie den?!

Trabant-Buggy aus Ungarn

In den 1960er Jahren schwappte der Buggy-Wahnsinn nach Europa. Damals entdeckte János Kesjár jr., ein bekannter ungarischer Rennfahrer, in Westdeutschland einen solchen frühen Buggy. Nach seiner Rückkehr nach Ungarn beschloss er, sein eigenes „Fun-Car” zu entwickeln.

Motorrad Nachwuchs Rennfahrer aufgepasst!

Austrian Junior Cup: Heinz Kinigadner im Interview

Unser Partner MOTOR TV22 bat Heinz Kinigadner vor die Kamera und sprach mit ihm über Hintergründe und Pläne zum Austrian Junior Cup 2021.