RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

MRC-Champ Klaus Ostermann im Interview
Foto: GM Corp.

"Ich habe bereits rund 50 echte Rallyes auf dem Buckel"

Klaus Ostermann hat es in der 7. Runde geschafft, der 40jährige Steirer mit realer Motorsport-Erfahrung hat den MRC-Gesamtsieg geholt.

Stefan Schmudermaier

Maschinenschlosser Klaus Ostermann hat es in der 7. Runde der Motorline Rallye Challenge geschafft und sich den Gesamtsieg geholt. Wir haben den 40jährigen Steirer aus Fladnitz an der Teichalm mit echter Motorsport-Erfahrung zum Interview gebeten.

Seit wann spielst Du Computerspiele und seit wann am Simulator?
Eigentlich schon immer, also von Super Mario auf der 8Bit NES weg. Ich hab dann vor ungefähr 15 Jahren auf der PS2 damit aufgehört, bin dann 2017 irgendwie über Youtube-Videos auf die Idee gekommen, mir ein Sim-Rig aufzubauen und so quasi im Wohnzimmer Rallye zu fahren.

Wieviel Zeit verbringst Du pro Woche im Simulator?
Sehr unterschiedlich, über den Winter waren es wahrscheinlich nur ca. 2 Stunden in der Woche, im Moment in Coronazeiten und Kurzarbeit sind es wohl 20 Stunden.

Wie hast Du von der Motorline Rallye Challenge erfahren?
Naja, jeder der mit Rallye in Kontakt ist, kennt Motorline.cc, ganz klar die Nummer 1 schon seit Jahren im Internet. Ich lese eure Artikel täglich!

Du bist schon länger vorne dabei, was war dieses Mal ausschlaggebend, die 6. Runde zu gewinnen?
Zum einen auf jeden Fall die Tatsache, dass ich momentan viel Zeit habe zu trainieren, da kommt mir das neue Format auch besser entgegen. Zum anderen, dass einige Mitbewerber auch Pech hatten bzw. auch nicht die Zeit hatten, an allen Läufen teilzunehmen.

Was machst Du beruflich?
Ich bin seit meiner Lehrzeit als Maschinenschlosser im Elektromaschinenbau tätig.

Welche Verbindung hast Du zum echten Rallyesport?
Das ist ein ganz dickes Band! Eigentlich schon immer. Schon als Kind war ich öfter mit meinem Vater als Zuschauer dabei, später dann mit Freunden in der goldenen ÖRM-Zeit mit zahlreichen WRCs und Kitcars um die Jahrtausendwende, da haben wir keine Rallye verpasst. Ich kam in der Zeit auch in den Genuss etliche WM-Rallyes zu besuchen.

2008 veranstaltete dann erstmals mein guter Freund Martin Pucher die Rallye Weiz, klar sagte ich sofort ja, als mein Freund Christian Turcsanyi mich fragte, ob ich mich spasshalber auf den Beifahrersitz begeben würde... Seitdem habe ich ungefähr 50 Rallyes auf dem Buckel, teils hinter dem Steuer, teils als Co-Pilot.

Hast Du ein Idol?
Sebastian Loeb, ich denke er hat den modernen Rallyesport revolutioniert. National drück ich auf jeden Fall dem Hermann Neubauer die Daumen, ein echt netter, bodenständiger Bursche der richtig schnell unterwegs ist.

Welche Tipps hast Du für Neueinsteiger von Dirt 2.0?
Auf jeden Fall ein Lenkrad kaufen, ich hab ein vergleichbar billiges Gerät, man kann damit Spass haben und auch schnell sein.

Könntest Du Dir vorstellen, wieder echten Motorsport zu betreiben?
Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher... :D Es waren schon einige Tiefschläge dabei mit Verletzungen und teuren Reparaturen. Aber klar, wenn's passt, würd's mich schon wieder reizen!

Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst an der Motorline Rallye Challenge teilzunehmen, kann sich rasch und kostenlos anmelden.

Zur Anmeldung

Bericht Sprintrallye Finnland Bericht Sprintrallye Finnland SP-Zeiten und Gesamtwertung Runde 7 SP-Zeiten und Gesamtwertung Runde 7

Ähnliche Themen:

MRC-Champ Klaus Ostermann im Interview

Weitere Artikel:

275 km Reichweite und viel Variabilität

Peugeot bringt e-Partner

Peugeot bringt den e-Partner an den Start. Die Löwenmarke will damit ihre Position im Segment der leichten Nutzfahrzeuge stärken. Mit der Markteinführung des neuen elektrischen Vans ab Herbst 2021 bietet der französische Automobilhersteller ein vollständiges Angebot an leichten NFZ mit Elektromotor an.

Alles begann mit Rädern mit Fuß- oder Handantrieb

Skoda-Geschichte startet vor 125 Jahren

Im Advent 1895 legen der Mechaniker Vaclav Laurin und der Buchhändler Vaclav Klement den Grundstein für das heutige Unternehmen Skoda Auto. Los geht die 125-jährige Historie mit Fahrrädern.

Mehr Leistung, neues Design und mehr für 2021

Moto Guzzi zeigt neue V85 TT und V9

Die Moto Guzzi V85 TT wurde für die Saison 2021 mit verstärkter Motorleistung und neuem Design ausgestattet. Auch ein umfangreiches Upgrade bekam die Moto Guzzi V9 Bobber mit neuem Motor, hochwertiger Ausstattung und mehr Komfort spendiert.

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".