AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Brabus 800 iBusiness überrollt Genf

Der G-ipfel

V12, 800 PS, 1.420 Nm, 23-Zoll-Räder - Eckdaten des Brabus 800 iBusiness auf Mercedes-G-Basis. Zu bestaunen auf dem Genfer Autosalon.

mid/ari

Zwölf-Zylinder-Motor, 800 PS, 1.420 Newtonmeter Drehmoment - im Auto zur Schonung des Automatikgetriebes auf 1.100 Nm beschränkt -, 23 Zoll Platinum-Schmiederäder mit 305/35er-Beriefung rundum - diese Fakten prägen die automobile Weltpremiere des extrem leistungsstarken Superautos Brabus 800 iBusiness auf dem Genfer Autosalon.

Falls im Hinblick auf diese mächtigen Dimensionen an Hubraum und Leistung des auf dem Mercedes G 65 basierenden Vehikels doch noch Zahlen zur Ökologie eine Rolle spielen sollten, hier sind nur zwei Werte: Benzinverbrauch innerorts 22,7 Liter pro 100 Kilometer, Kohlendioxidausstoß: 397 Gramm pro Kilometer.

Die Bezeichnung "iBusiness" des Brabus 800 will den dezenten Hinweis geben, dass das Allradauto seinem Besitzer die Möglichkeit bietet, mit Hilfe von iPad mini, Mac mini, iPod touch und Apple TV jederzeit mit der ganzen Welt zu kommunizieren und Multimedia-Content wie Musik, Filme, TV oder Spiele zu genießen.

Das äußerlich legendär eckige Fahrzeug strahlt im Inneren Luxus und Bequemlichkeit aus. Zwischen den Sitzen wurde im Fond eine maßgeschneiderte Brabus-Mittelkonsole integriert, die von den Vordersitzen bis hinauf zum oberen Ende der Sitzrückenlehnen reicht.

Installiert wurde eine Kühlbox mit Platz für Erfrischungen sowie ein ausfahrbarer sowie klapp- und drehbarer Tisch für jeden Sitz. Für eine angenehme Atmosphäre sollen ferner dimmbare Ambiente-Beleuchtungen in den Konsolen zwischen den Sitzen und am Dach sorgen.

Dazu gehören bewegliche Leseleuchten in LED-Technologie. Auch die Variationsmöglichkeiten zur Gestaltung des Interieurs scheinen grenzenlos. Angeboten werden exklusive Intarsien aus Edelholz oder Carbon, wie es sich gehört auch im Yachting-Design. Der Preis? Scheichs und Oligarchen fragen nicht danach und dem einfachen Volk wird er nicht verraten.

News aus anderen Motorline-Channels:

Brabus 800 iBusiness überrollt Genf

Weitere Artikel:

Das letzte Verbrenner-Hurra; mit AMG-Power

Das ist der neue Lotus Emira

Zwei Sitze, Mittelmotor, Hinterradantrieb, Leichtbau, Verbrennungsmotor ohne jedwede E-Unterstützung. Der neue Lotus Emira ist so pur, wie ein Lotus sein muss ... und damit der letzte seiner Art und schon jetzt ein Klassiker.

Fünftürer, Kombi und Proceed werden schärfer

Kia Ceed Facelift vorgestellt

Um mit der immer stärker werdenden Konkurrenz auch weiter mithalten zu können, haben die Südkoreaner ihrem Kompakten jetzt ein Facelift mit einer Reihe von Styling-Änderungen spendiert, die ihn ein ganzes Stück "selbstbewusster" dastehen lassen.

Kooperation mit Hinterland exklusiv für California-Modelle

VW macht Wildcampen (teilweise) legal

Um es gleich zu sagen: Einfach so in der Gegend zu campen, geht weiterhin nicht legal, auch nicht mit einem VW California. Aber gemeinsam mit hinterland.camp gibt es für VW-Camper die Möglichkeit, an besonders spannenden Locations übernachten zu können.

Das verordnete Aus für den Verbrenner?!

EU-Klimapaket: Fit for 55 vorgestellt

Bis 2030 sollen die Treibhausgasemissionen aus der EU um 55% sinken, bis 2050 soll Europa der erste "klimaneutrale Kontinent" sein. Auch die Regeln rund ums Auto werden schärfer. Welche Opfer wird "Fit for 55" fordern?

Hinterradantrieb bleibt, manuelle Schaltung geht

Ohne Riesen-Niere: BMW 2er Coupé enthüllt

Klassische Proportionen, modernes Styling, bis zu 374 PS (bis der M2 kommt) und vielleicht ein letztes Mal Hinterradantrieb: das ist das neue BMW 2er Coupé. Und hurra: Es hat keine Riesen-Niere!!!

Noch 2021 auf Vorkrisen-Niveau?

Die Autoindustrie erholt sich

Die Corona-Krise beutelt die Weltwirtschaft. Betroffen ist auch die Automobilindustrie. Doch jetzt zeigt sich Licht am Ende des Tunnels. Es zeichnet sich sogar eine schnellere Erholung ab als vor zwölf Monaten angenommen. Dies teilt die international tätige Management-Beratung Horvath mit.