RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

MRC, SP1: Hüfinger verliert Sieg an Seiberl!
Fotos/Screenshots: Codemasters Dirt 2.0

Zehntelsekunden-Krimi an der Spitze

Die erste Sonderprüfung in Polen (im Ford Fiesta R2) verlief dramatisch, Hüfinger verliert den Sieg, Seiberl, Höfer und Pammer innerhalb von nur sechs Zehntel!

Was war das für ein Auftakt zur Motorline Rallye Challenge auf Dirt 2.0 von Codemasters! Standen beim gestrigen Shakedown 21 Piloten am Start, waren es heute 44 Fahrer. Um 19:45 erfuhr die Rallye-Meute, welche SP in welchem Auto in Angriff zu nehmen war. Auf dem Programm stand die SP "Kopina" in Polen, mit einer Länge von 7,03 Kilometern, die bei Sonnenschein und trockenen Bedingungen auf Asphalt und Schotter im Ford Fiesta R2 gefahren wurde.

Mit dabei gleich mehrere hochkarätige "echte" Rallye-Piloten, allen voran der amtierende Staatsmeister Hermann Neubauer. Aber auch Christoph Zellhofer und Luca Waldherr ließen sich die Teilnahme an der MRC nicht nehmen. An der Spitze waren dann aber die Sim-Racing-Profis eine Klasse für sich, Florian Hüfinger markierte mit 3:53.005 die Bestzeit. Die zu späte Übermittlung der Zeit warf ihn dann aber mit 20 Strafsekunden (10 Sekunden pro Minute Überschreitung) auf Platz 27 zurück.

Und so erbte Simon Seiberl den Sieg, die Abstände der drei Top-Piloten hätten aber enger nicht sein können. Mit nur vier Zehntel Rückstand belegte Georg Höfer den zweiten Platz, weitere eineinhalb Zehntel dahinter Harald Pammer auf Rang drei! Auf den Rängen vier und fünf blieben auch Thomas Traußnig und Raphael-Adrian Leitner unter vier Minuten.

Auf Platz sechs dann der beste Controller-Pilot – die meisten MRC-Teilnehmer fahren mit einem Lenkrad – Kevin Windischhofer. Und wie ist es unseren Motorsportlern ergangen? Luca Waldherr brachte den Fiesta auf Rang 8 ins Ziel, Hermann Neubauer – laut eigener Aussagen selten bis nie am Simulator unterwegs – kam auf Rang 20, Christoph Zellhofer musste sich zum Auftakt mit Rang 35 begnügen.

Der schnellste Mann des heutigen Tages, Florian Hüfinger, hat uns ein Video seiner beeindruckenden Fahrt zur Verfügung gestellt, Sie finden es unten eingeblendet.

Am Samstag (21.03.) wartet die nächste Prüfung auf die Piloten, die Bekanntgabe erfolgt wieder um 19:45 Uhr auf dem Rallye-Channel von Motorline.cc!

Ergebnisse und Gesamtwertung

Alle Infos zur Motorline Rallye Challenge und die Möglichkeit zur Teilnahme: FAQ & Anmeldung

Info zur SP2 Info zur SP2 Info zur SP1 Info zur SP1

Ähnliche Themen:

MRC, SP1: Hüfinger verliert Sieg an Seiberl!

Weitere Artikel:

Machen Sie aus Ihrem Kind einen Wiffzack

21 Vorsätze für leichtes Lernen

Wie Eltern ihre Kinder zum Lernen motivieren und ihnen dabei hilfreich zur Seite stehen können, verrät Bildungsexpertin Mag. Iris Haiderer, Leiterin der Wiffzack Online-Akademie, in 21 Vorsätzen für 2021.

275 km Reichweite und viel Variabilität

Peugeot bringt e-Partner

Peugeot bringt den e-Partner an den Start. Die Löwenmarke will damit ihre Position im Segment der leichten Nutzfahrzeuge stärken. Mit der Markteinführung des neuen elektrischen Vans ab Herbst 2021 bietet der französische Automobilhersteller ein vollständiges Angebot an leichten NFZ mit Elektromotor an.

Zweierbeziehung: So lief es wirklich

1980-2020: Diesen Fendrich-Song kennt jeder

„Gestern hat mich’s Glück verlassen, du liegst am Autofriedhof draußen“ singt Rainhard Fendrich am Anfang seiner Karriere. Wir haben den Austropopper, der 2019 sein 18. Studioalbum „Starkregen“ veröffentlicht hat, zu den Hintergründen interviewt.

Mehr Leistung, neues Design und mehr für 2021

Moto Guzzi zeigt neue V85 TT und V9

Die Moto Guzzi V85 TT wurde für die Saison 2021 mit verstärkter Motorleistung und neuem Design ausgestattet. Auch ein umfangreiches Upgrade bekam die Moto Guzzi V9 Bobber mit neuem Motor, hochwertiger Ausstattung und mehr Komfort spendiert.