Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Variantenreich

Im September diesen Jahres bringt VW die Kombiversion des VW Golf VII auf den Markt. Der Kofferraum des Variant fasst zwischen 605 und 1.620 Liter.

Im September kommt er nach Österreich, in Genf ist er jetzt schon zu sehen, der neue VW Golf VII Variant.

Gegenüber dem Vorgänger konnte das Gewicht um bis zu 105 Kilogramm gesenkt werden. Erhöht wurde hingegen das Kofferraumvolumen, dass nun 605 bis 1.620 Liter fasst, zum Vergleich: der Vorgänger hatte ein Kofferraumvolumen von 505 bis 1.495 Liter.

Die Laderaumlänge bis zur Rückbank beträgt 1.055 mm, zu den Rücklehnen der Vordersitze 1.831 mm; für die kleinste Breite im Gepäckraum ergibt sich ein Maß von 1.003 mm; die Ladekante ist 630 mm hoch, lang ist der Golf Variant 4.562 Millimeter, also 307 Millimeter länger als die Schrägheckversion.

Die Motorenpalette reicht von 63 kW/85 PS bis 110 kW/150 PS zusätzlich gibt es den Variant auch mit Allrad- „4motion“ und Erdgasantrieb (CNG).

Die Preise sind noch nicht bekannt.

Ferrari „LaFerrari“ – Weltpremiere Ferrari „LaFerrari“ – Weltpremiere Lamborghini Veneno - Neuvorstellung Lamborghini Veneno - Neuvorstellung

Ähnliche Themen:

VW Golf VII Variant – Neuvorstellung

Weitere Artikel

Sebastian Vettel rätselt, warum Charles Leclerc einen anderen Grip zu spüren scheint als er, das Ferrari-Team erstickt etwaige Verschwörungstheorien jedoch im Keim.

Große Änderungen hinter den DTM-Kulissen: Die ITR verliert mit rund einem Drittel des Personals Geschäftsführer und Technikchef - Gerhard Berger bezieht Stellung.

BMW hat die R 1250 RT überarbeitet

BMW R 1250 RT: viel neue Elektronik

Seit mehr als vier Jahrzehnten steht das BMW Motorrad Kürzel "RT" in der Welt der dynamischen Tourenmotorräder für Komfort auf langen Reisen und dynamischen Fahrspaß auf Landstraßen. BMW hat nun der neuen R 1250 RT umfangreiche Änderungen und Innovationen angedeihen lassen.

Wenn eine absolute Automobil-Ikone wie der Land Rover Defender in den Ruhestand geht, dann hat es der Nachfolger schwer. Wobei der ja gar nicht nachfolgen soll. Oder doch?