Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Opel Adam ROCKS Concept in Genf

Adam oben ohne

Opel lässt die Sonne rein, in Genf präsentiert der Hersteller erstmals eine offene Konzeptversion des Opel Adam, Rocks der Name.

Auf dem Genfer Automobilsalon (07.-17. März 2013) präsentiert Opel mit der dreitürigen urbanen Mini-Crossover-Studie ADAM ROCKS einen mögliches Cabrio des kleinen Individualisierungskünstlers.

„Mit noch mutigerer Gestaltung als jeder andere Adam zeigt der Adam ROCKS auf beeindruckende Weise, wie viel mehr Individualisierungspotenzial in unserem neuen kleinen Lifestyle-Flitzer auch nach seinem Marktstart steckt. Er verbindet die Stärke eines Crossovers mit der Lässigkeit des Open-Air-Fahrens. Als Sinnbild extrovertiert-modebewusster, aktiver Autofahrer ist der ADAM ROCKS eine mögliche Antwort auf die Frage, wie sich neue Wege hin zum absolut einzigartigen Auto beschreiten lassen – weitere werden folgen“, beschreibt Opel-Chefdesigner Malcolm Ward den Grundgedanken der neuesten Opel-Studie.

Subaru beim Genfer Autosalon Subaru beim Genfer Autosalon Honda zeigt NSX und Civic Kombi Honda zeigt NSX und Civic Kombi

Ähnliche Themen:

Opel Adam ROCKS Concept in Genf

Weitere Artikel

Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

Millenials Klassiker-affiner als Boomer

Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

Red Bull möchte die Weiterentwicklung der Motoren in der Formel 1 ab 2022 einfrieren und erhält für diesen Plan überraschende Unterstützung von Mercedes

Limitierte Sonderedition für 2021

Neu: KTM 350 EXC-F WESS Sonderedition

KTM rüstet die 350 EXC-F dank einer WP XACT-Luftfedergabel und diverser anderer Premium-Komponenten für die härtesten Offroad-Herausforderungen und schwierigsten Trails.

FIA-Rallyechef Yves Matton war von der Rallye Monza als WRC-Lauf zunächst nicht begeistert, sieht das neue Konzept nun aber als Chance für die Zukunft.