AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Skoda Octavia Combi am Genfer Autosalon

Raumgleiter

Skoda präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März den neuen Octavia Combi - wahlweise mit Allrad aber immer 1.740 Liter Kofferraumvolumen.

Der neue Skoda Octavia Combi ist um 90 Millimeter länger und 45 Millimeter breiter als sein Vorgänger. Der Radstand ist um knapp elf Zentimeter gewachsen. Klappt man die Rücksitzbank um, erhöht sich das Ladevolumen des Combi auf 1.740 Liter.

Neben Features aus der neuen Octavia Limousine wie dem doppelseitigen Bodenbelag im Kofferraum, dem umfangreichen Netzprogramm, zahlreichen Taschenhaken, dem Abfallbehälter und viel Platz für Getränkeflaschen oder Halter für mobile Geräte, dem Eiskratzer im Tankdeckel oder dem Warnwestenhalter unter dem Fahrersitz hat der neue Combi weitere Lösungen an Bord.

Beispiele sind die Mantelablage oder die Fernentriegelung der Rückenlehne im Fond. Den Transport sehr langer Gegenstände erleichtert der umklappbare Beifahrersitz. Unter dem variabel einstellbaren und versenkbaren doppelten Ladeboden ist Platz für Kofferraumabdeckung und Dachträger.

Ebenfalls erstmals in Genf 2013 zu sehen: der ŠKODA Octavia Combi 4x4 mit neu entwickeltem Allradantrieb und Haldex-5-Kupplung. In Österreich werden die ersten Fahrzeuge Mitte Mai 2013 erwartet. Die Preise stehen noch nicht fest.

Bentley mit Flying Spur am Genfer Autosalon Bentley mit Flying Spur am Genfer Autosalon Alfa Romeo mit Designstudie Gloria in Genf Alfa Romeo mit Designstudie Gloria in Genf

Ähnliche Themen:

Skoda Octavia Combi am Genfer Autosalon

Weitere Artikel

Die grüne Zweitbesetzung

Renault Zoe im Familienautostest

Was, wenn Ihr neues Zweitauto für die Familie ein Stromer wird? Das gefällt der „Generation Greta“, denn es ist leise, grün und in. Ganz besonders der neue Renault Zoe. Anna, Carina und Ursula testen den Dunkelvioletten auf seine Alltagstauglichkeit.

No-Nonsense Off-Roader für wenig Geld

Neuer Lada Niva Travel

Namen können manchmal irreführend sein. So ist dieser neue Niva Travel nicht "wirklich" der Nachfolger seines ursprünglichen Namensgebers, der heute als "4x4" verkauft wird und noch auf eine Neuauflage wartet. Dennoch ist der neue Niva Travel ein fähiger Geländewagen für kleines Geld geworden.

Zweierbeziehung: So lief es wirklich

1980-2020: Diesen Fendrich-Song kennt jeder

„Gestern hat mich’s Glück verlassen, du liegst am Autofriedhof draußen“ singt Rainhard Fendrich am Anfang seiner Karriere. Wir haben den Austropopper, der 2019 sein 18. Studioalbum „Starkregen“ veröffentlicht hat, zu den Hintergründen interviewt.

Radikal anders als TS050 Hybrid

Toyota GR010 Hybrid vorgestellt

Die neuen Le-Mans-Hypercar-Regularien haben beim Toyota GR010 Hybrid eine völlig neue Herangehensweise für die WEC 2021 erforderlich gemacht.