Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

GT Open

Auf dem Genfer Automobilsalon 2013 präsentiert Toyota mit dem FT-86 Open Concept die mögliche Cabriozukunft des Sportler GT-86.

Das Concept Car entstand auf der Basis des Toyota GT86, dem 2+2-sitzigem Sportcoupé mit vorn liegendem Boxermotor und Heckantrieb.

Der Prototyp verfügt über ein elektrisch betätigtes, mehrlagiges Textilverdeck mit einer Heckscheibe aus Glas. Der Platz hinter den Rücksitzen, den das zurückgeklappte Verdeck beansprucht, soll das Gepäckraumvolumen nur minimal einschränken.

Da schon bei der Konstruktion des GT86 eine Cabrio-Version nicht ausgeschlossen wurde, wären im Fall einer Serienproduktion des FT-86 Open Concept keine größeren strukturellen Veränderungen an der Karosserie nötig. Ein ähnlich Leistungsgewicht wie die 6,3 kg pro PS des Coupés ist denkbar, der niedrige Schwerpunkt des GT86 soll dank des leichten Textilverdecks noch weiter abgesenkt werden.

Beim Antrieb handelt es sich wie beim Toyota GT-86 auch um einen drehfreudigen, 1.998 cm³ großen Saugmotor mit einer Literleistung von 100 PS. Über ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder über ein 6-Stufen-Automatikgetriebe mit Schaltwippen treibt der Motor die Hinterräder an.

Erdgas-Version des Audi A3 Sportback Erdgas-Version des Audi A3 Sportback Chevrolet mit Premierenprogramm in Genf Chevrolet mit Premierenprogramm in Genf

Ähnliche Themen:

Toyota FT-86 Open Concept in Genf

Weitere Artikel

Zu großem Ruhm reichte es nie - zu unrecht?

50 Jahre Lamborghini Urraco

Wer an vergangene Lamborghini denkt, tut das in der Regel vermutlich in der Form des bildschönen Miura, des ikonenhaften Countach oder des brutalen Diablo. Der Urraco wird kaum jemandem einfallen - dabei war auch er ein ganz besonderes Auto.

Stillstand bei Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda und seinem Pinzgauer 718T. Im Kopf werden aber schon die nächsten Pläne geschmiedet.

Franco Morbidelli fährt in Aragon 2 souverän zum Sieg - Suzuki erneut mit beiden Fahrern auf dem Podium - Takaaki Nakagami und Alex Marquez stürzen

Mitsubishi zieht sich langfristig aus Europa zurück. Das elektrifizierte Kompakt-SUV ist möglicherweise das letzte neue Modell, das hierzulande erstanden werden kann.