Autowelt

Inhalt

Pariser Autosalon: Facelift Kia Soul Kia Soul 2016

Frecher Würfel

Paris: kraftvollerer Auftritt für den Kia Soul. Inklusive Sportversion mit 204-PS-Topmotorisierung, plus Sicherheits- und Infotainment-News.

Das kultig-kantige Crossover-Modell Kia Soul wird künftig auch in einer 150 kW/204 PS starken Sportversion angeboten, die in 7,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt.

Der 1,6-Liter-Turbobenziner (T-GDI) der neuen Topmotorisierung ist mit dem 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe von Kia kombiniert, dessen Fahrdynamik sich durch die dreistufige Fahrmodus-Wahl (Eco/Normal/Sport) adaptieren lässt.

Mit kraftvolleren Frontoptik, speziellem 18-Zoll-Felgendesign und Doppelauspuffanlage zeigt sich die Sportversion auch im äußeren Auftreten dynamisch. Dem Interieur geben das Sportlenkrad, die neu designten grau-schwarzen Sitzbezüge in Stoff-Leder-Kombination mit orangen Nähten sowie weitere orangefarbene Akzente eine sportlich-exklusive Note. In Österreich ist die Top-Motorisierung mit der Ausstattungsvariante GS-Line gekoppelt.

Überarbeitet wurde zum Modelljahr 2017 auch das Design des Grundmodells, das durch die Unterfahrschutze in Metalloptik vorn und hinten robuster auftritt. Hinzu kommen ein modifizierter Kühlergrill, neue Farbtöne und Zweifarblackierungen sowie zwei Pakete mit Designelementen, die unter anderem den SUV-Charakter des Modells betonen.

Das überarbeitete Interieur präsentiert sich mit neuen Sitzbezügen und Farbakzenten, Oberflächen in Hochglanzschwarz und Metalloptik sowie neuen Infotainmentsystemen, die durch Android Auto und Apple CarPlay Voraussetzungen zur Smartphone-Integration bieten. Zu den neuen Sicherheitssystemen gehören ein Querverkehrswarner und ein Spurwechselassistent mit Blind Spot Detection (BSD).

Der neue Kia Soul GS-Line mit dem 1,6-l-Turbomotor und dem 7-Gang-DCT bietet eine Komplettausstattung, die von LED-Nebelscheinwerfern über 8“-Navigation mit Rückfahrkamera, Panorama-Glasschiebedach, Smartkey bis hin zur kompletten Ausstattung mit allen verfügbaren Assistenzsystemen.

Der Kia Soul GS-Line 1.6 T-GDI ist in Österreich zum Preis von 33.490 ab sofort bestellbar. Der Einstiegspreis für den überarbeiteten Kia Soul beträgt 17.890 Euro.

Drucken
Kia Rio - erste Skizzen Kia Rio - erste Skizzen Kia Carens: Facelift Kia Carens: Facelift

Ähnliche Themen:

30.09.2016
Limo-Kracher

Der kann es krachen lassen: Der Audi RS3 als Limousine mit glatten 400 PS - gebaut nicht bei Audi, sondern bei der Quattro GmbH in Neckarsulm.

30.09.2016
Windweltmeister

Audi verspricht bei neuen Q5 den niedrigsten Luftwiderstand seiner SUV-Klasse. Das Design errinert frappant an den großen Bruder Q7.

06.01.2016
Strom, Berg und Business

Kia zeigt auf der Vienna Autoshow die neueste Generation von Sportage (Kompakt-SUV), Optima (Limousine) und Soul (Elektro-Kleinwagen).

Pariser Autosalon: Facelift Kia Soul

Ennstal-Classic 2019 Die Hotspots der 850-Kilometer-Strecke

Die Strecke der Ennstal-Classic 2019 ist für die alten Autos, aber auch für die Piloten eine Herausforderung, gespickt mit geheimen Sonderprüfungen.

GP von England Hamilton in Silverstone unschlagbar

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Silverstone für sich entschieden und damit den fünften Heimsieg in sechs Jahren gefeiert.

DTM: Assen DTM debütiert auf dem TT Circuit Assen

Am Wochenende tritt die Deutsche Tourenwagen Masters erstmals in Assen in den Niederlanden an, wo bis zu 265 km/h erwartet werden.

ÖRM: Weiz-Rallye Neubauer vor seiner Lieblingsrallye

Drei Siege in den letzten drei ÖM-Läufen stellen die perfekte Ausgangsposition dar, als Co-Pilotin ist erneut Christina Ettel dabei.