RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorline Rallye Challenge: Akropolis & Monte zum Auftakt
Fotos/Screenshots: Codemasters Dirt 2.0

Heiß-kalte Mischung zu Beginn der 3. Runde

Um 19:00 Uhr erfolgt der Auftakt zur 3. Runde der Motorline Rallye Challenge, zunächst erfolgt eine kurze Sprint-Prüfung in Griechenland, dann geht's zur Monte.

Die Spannung steigt, um 19:00 Uhr erfolgt der Saisonauftakt zur dritten Runde der Motorline Rallye Challenge! Zunächst gilt es für die Piloten im Opel Adam R2 den Schotter der Akropolis-Rallye in Angriff zu nehmen, mit knapp über fünf Kilometern eine Sprint-Prüfung.

Zur Abkühlung geht's dann auf die teils eisigen Pfade der Rallye Monte Carlo, für genügend Grip sorgt dort das Subaru Impreza WRC mit dem Richard Burns 2001 unterwegs war. Dort ist die Challenge schon größer, so sind nicht nur 9,83 Kilometer zu bewältigen, sondern auch ein Höhenunterschied von 471 Metern. Und während es zu Beginn noch trocken ist, sorgen auf den letzten Kilometern Eis und Schnee für rutschige Bedingungen.

Alle Infos zum Prozedere sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier: FAQ & Anmeldung

SP1
Land:
Griechenland
Prüfung: "Pomona Ekrixi"
Länge: 5,09 km
Wetter: Tagsüber/Wolkenlos/Trocken
Oberfläche: mittlerer & grober Schotter
Fahrzeug: Opel Adam R2

SP2
Land:
Monte Carlo
Prüfung: "Pra d'Alart"
Länge: 9,83 km
Wetter: Tagsüber/Wolkenlos/Trocken
Oberfläche: glatter Asphalt, Eis, Schnee
Fahrzeug: Subaru Impreza (2001)

Bericht SP 1& 2 Bericht SP 1& 2 Info 3. Saison Info 3. Saison

Ähnliche Themen:

Motorline Rallye Challenge: Akropolis & Monte zum Auftakt

Weitere Artikel:

Das ultimative Elektro-Auto?

VW ID.4 - Videotest

Die Erwartungen an den großen Bruder des ID.3 sind hoch, kann das elektrische Pendant zum VW Tiguan die Erwartungen erfüllen? Wir haben erste Testkilometer gesammelt und waren auch auf unserer Verbrauchstrecke unterwegs!

No-Nonsense Off-Roader für wenig Geld

Neuer Lada Niva Travel

Namen können manchmal irreführend sein. So ist dieser neue Niva Travel nicht "wirklich" der Nachfolger seines ursprünglichen Namensgebers, der heute als "4x4" verkauft wird und noch auf eine Neuauflage wartet. Dennoch ist der neue Niva Travel ein fähiger Geländewagen für kleines Geld geworden.

Vorschau auf den 24-Stunden-Klassiker

24h Daytona: Klaus Bachler im 911 GT-3

Fast schon traditionell ist Klaus Bachler zu Jahresbeginn in den USA im Einsatz. Bereits zum sechsten Mal steht das Porsche-Ass aus der Steiermark beim 24-Stunden-Klassiker in Daytona am Start. Mehr noch – Klaus fiebert diesem Rennen entgegen!

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".