RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorline Rallye Challenge: Der 2. Heat steht an
Fotos/Screenshots: Codemasters Dirt 2.0

Das zweite Drittel wird gestartet!

Ab 20:00 Uhr warten die Prüfungen 3 und 4 auf die Piloten der MRC, gefahren wird in Neuseeland im historischen Boliden.

Die SPs 3 und 4 der 2. Runde der MRC werden um 20:00 Uhr in Neuseeland gestartet, ab 20:15 können beide SPs dann einmalig auf Zeit im Racenet Club gefahren werden. Da die Serververbindung heute leider erneut schwach ist, werden beide SPs bis Mittwoch (01.04.) 18:00 Uhr freigegeben, jeder hat dennoch nur eine Chance auf eine gute Zeit pro gezeiteter Prüfung, Fehler dürfen daher keine gemacht werden.

Land: Neuseeland

Prüfung 3: "Elsthorpe Sprint Reverse"
Wetter: Tagsüber/Wolkenlos/Trockene Strecke

Prüfung 4: "Te Awanga Forward"
Wetter: Tagsüber/Wolkenlos/Trockene Strecke

Oberfläche: Schotter

Fahrzeugklasse: Gruppe H1 Frontantrieb


Die Zwischenwertung nach vier von sechs Sonderprüfungen erfolgt am Mittwoch gg. 19:00 Uhr!

Alle Infos zur Motorline Rallye Challenge und die Möglichkeit zur Teilnahme: FAQ & Anmeldung

Bericht SP3/4 Bericht SP3/4 Bericht SP1/2 Bericht SP1/2

Ähnliche Themen:

Motorline Rallye Challenge: Der 2. Heat steht an

Weitere Artikel:

Jede Modellreihe bekommt eine Peugeot-Sport-Version

Peugeot bringt mehr Performance-Varianten

Der Peugeot 508 PSE ist nur der Anfang. Laut CEO Jean-Philippe Imparato wollen die Franzosen zu jeder ihrer Baureihen eine Performance-Variante auf den Markt bringen. Die nächste könnte eine Sport-Version des brandneuen Peugeot 308 werden, der im März vorgestellt werden soll.

Wenn Weihnachten auf Ostern fällt!

Ausfahrt mit den Kronjuwelen von Mercedes-Benz

Wenn Ostern und Weihnachten zusammen fallen, dann lädt Mercedes nach Immendingen zur „Mercedes-Benz Classic Insight: Dream Cars“ ein. Ein Erlebnis der besonderen Art!

Irre Dakar-Aufholjagd

Walkner auf Rang 9

Bereits auf Etappe zwei der Wüsten-Rallye fiel der Kuchler nach einer nötigen Reparatur weit zurück. Mit Biss und Glück schaffte er es doch noch in die Top 10.

Esteban Ocon fuhr am Donnerstag bei der Rallye Monte Carlo und zollt den WRC-Kollegen nach seinen ersten Kilometern Respekt: "Sieht einfacher aus als es ist".