Autowelt

Inhalt

Pariser Autosalon: DS Performance Line DS 5 Performance Line 2016

Luxus à la francaise

Mit der jetzt in Paris enthüllten "Performance Line" für DS 3, DS 4 und DS 5 gewinnt DS, Edel-Ableger des Mutterhauses Citroen, an Profil.

mid/wal

Hier geht's zu den Bildern

Die drei Modelle DS 3, DS 4 und DS 5 erhalten in der modischen wie eleganten "Performance Line" mehr optische und technische Finesse. Mit dem extravaganten Design will man eine modebewusste Käuferschicht ansprechen.

"Wir arbeiten an einer neuen Premiumkunden-Generation", sagt Yves Bonnefont, CEO von DS Automobiles, bei der Enthüllung der Performance Line in der DS World Paris. DS-Fahrer seien in Europa eher jung, etwa zwischen 35 und 45 Jahre alt, in China sogar noch einmal zehn Jahre jünger.

Diese Zielgruppe sei trotz des geringen Alters sehr anspruchsvoll. Daher sei für das Interieur der DS-Modelle beispielsweise eine Top-Lederqualität reserviert, die für die anderen Konzern-Marken nicht vorgesehen seien. "Das ist Luxus à la francaise", betont der Marken-Chef.

Alle Modelle von DS sind inspiriert von der legendären "Déesse" - "Göttin" des Autobauers Citroen, gebaut von 1955 bis 1975. Die geschwungenen Flossenlinien finden sich ansatzweise auch in den heutigen Fahrzeug-Designs der DS-Familie wieder. Beim Performance wirkt alles noch einmal etwas sportlicher und raffinierter.

DS Automobiles will mit der Performance Line Liebe zum Detail und dynamischen Komfort demonstrieren. Die Ausstattungslinie soll den Geist des futuristisch anmutenden Sportwagens Gran Turismo in sich aufnehmen und damit Raffinesse und Technologie-Fortschritt verkörpern.

Ob DS 3, DS 3 Cabrio, DS 4 oder DS 5 - sämtliche Modelle mit dem Ausstattungspaket "DS Performance Line" sind auf den ersten Blick erkennbar.

Sie werden mit einer zweifarbigen Lackierung angeboten, die das schwarze Dach beim DS 3, DS 3 Cabrio und beim DS 4 und das Cockpit-Dach beim DS 5 mit einer Auswahl an verschiedenen Farben kombiniert.

Es gibt sieben Farben für DS 3, fünf für den DS 4 und fünf für den DS 5. Die recht extravagant gestalteten, schwarzen Leichtmetallfelgen in 17 Zoll, 18 Zoll, 19 Zoll - je nach Modell und Motorisierung - tragen das DS Logo auf karminroten Untergrund.

Sie sollen den exklusiven und persönlichen Charakter der neuen Linie unterstreichen. Karminrot, Weiß und Gold bringen die Außenspiegel, den Heckdiffusor und das Logo auf der Motorhaube deutlich, aber fein zur Geltung.

Das Emblem "Performance Line" ziert unter anderem die vorderen Türen. Die Sitze mit Kontrastnähten und Stickerei in den Farben der Performance Line verbreiten einen Hauch von Exklusivität.

Das feine Spiel der Farben ziert auch - durch die Kontrastnähte - die Innenverkleidung der Türen, den Schalthebel, das Lenkrad und die Instrumententafel im DS 3 und DS 5.

Die Lichtsignatur der wie Edelsteine eingefassten Scheinwerfer unterstreicht ebenfalls eine geradezu verspielte Liebe zum Detail. Mag DS auf technologischem Gebiet nur durchschnittlich sein, optisch kann man mit den Autos schon eine kleine Schau abziehen, zumindest vor Leuten, die einen Bezug zur modischen französischen Lebensart haben.

Drucken
Dacia Sandero & Logan MCV Dacia Sandero & Logan MCV Ferrari LaFerrari Spider Ferrari LaFerrari Spider

Ähnliche Themen:

13.09.2018
Großer Bruder

Citroën schickt auf dem Pariser Autosalon den neuen C5 Aircross auf die Bühne. Und gibt auch noch einen Ausblick auf dessen Hybrid-Version.

30.09.2016
Windweltmeister

Audi verspricht bei neuen Q5 den niedrigsten Luftwiderstand seiner SUV-Klasse. Das Design errinert frappant an den großen Bruder Q7.

15.09.2014
Essenziell

DS wurde 2014 zu einer eigenständigen Marke neben Citroen. Jüngste Kreation: das Concept Car Divine DS, eine Konzentration der DS-Gene.

Pariser Autosalon: DS Performance Line

GP von Singapur Brandrodungen sorgen für schlechte Luft

In Singapur erwartet die Piloten neben den üblichen Herausforderungen womöglich ein weiteres Problem; giftige Dämpfe im Stadtstaat.

Auf großer Fahrt BMW R 1250 GS - Reise-Enduro im Test

Entspanntes Reisen über längere Strecken ist die Domäne des erfolgreichsten BMW Boxer-Modells, der großen Enduro R 1250 GS. Im Test.

Diesotto Neuer Mazda CX-30 - im ersten Test

Der neue Mazda CX-30 bietet elegante Linien, feine Materialien und hohe Verarbeitungsqualität. Und eine Neuheit unter der Motorhaube. Erster Test.

WRC: Türkei-Rallye Dritter Saisonsieg für Ogier

Sebastien Ogier gewinnt die Rallye Türkei 2019 und mischt wieder im WM-Kampf mit - Sowohl Thierry Neuville als auch Ott Tänak mit Dramen.