Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

MFG GTD & GTI

VW zieht dem neuen Golf VII ein paar Sportanzüge über. Der Top-Diesel „GTD“ mit 184 PS soll nur 4,2 Liter verbrauchen, der GTI bekommt 220 bzw. 230 PS.

In Genf gibt es für alle was. Volkswagen präsentiert unter anderem die starken Derivate des Golf VII, einmal mit Benzin und einmal mit Diesel in den Adern.

Der Golf GTD wird von einem 2,0 Liter-Vierzylinder TDI-Motor angetrieben, der 135 kW/184 PS und 380 Nm produziert. Wahlweise mit 6-Gangschaltgetriebe bzw. 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verfügbar soll der bisher stärkste Diesel-Golf nur 4,2 Liter/100 km brauchen. Die Leistungsdaten: Von Null auf 100 km/h in 7,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h – die Euro6-Norm erfüllt der GTD bereits jetzt schon.

Optisch ist der Golf GTD durch die partiell dunkelroten Rückleuchten und einem verchromten Abgas-Doppelendrohr zu erkennen.

Der neue Golf GTD wird in Österreich voraussichtlich ab Mitte März ab 30.740 Euro bestellbar sein.

Der Golf VII GTI, ebenfalls in Genf zu sehen, ist erstmals in zwei Leistungsstufen erhältlich: Serienmäßig mit 220 PS oder als GTI Performance mit 230 PS und einer Vorderachs-Differenzialsperre.

Angetrieben wird der neue GTI von einem Turbo-Benzindirekteinspritzer (TSI) mit 162 kW/220 PS. In der GTI Performance Version wird die maximale Leistung auf 169 kW/230 PS angehoben. Beide GTI Versionen haben ein Drehmoment von 350 Nm. Der GTI beschleunigt in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h (GTI Performance 6,4 Sekunden auf 100 km/h und 250 km/h Höchstgeschwindigkeit).

Beide GTI Varianten sind serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgerüstet, erfüllen ebenfalls die 2014 in Kraft tretende EU6 Abgasnorm und sollen in Kombination mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe auf den gleichen Verbrauch von 6,0 l/100 km kommen.

Eigenständige Front- und Heckstoßfängern, traditionell rot lackierte Bremssätteln, zwei verchromten Abgasendrohren und ein Sportfahrwerk – so wird der GTI zu erkenn sein.

Der neue Golf GTI wird in Österreich voraussichtlich ab Mitte März ab 31.690 Euro bestellbar sein.

Toyot präsentiert Dreirad-Elektro Studie "I-Road" Toyot präsentiert Dreirad-Elektro Studie "I-Road" Erdgas-Version des Audi A3 Sportback Erdgas-Version des Audi A3 Sportback

Ähnliche Themen:

VW Golf GTD und GTI feiern in Genf Premiere

Weitere Artikel

Red Bull möchte die Weiterentwicklung der Motoren in der Formel 1 ab 2022 einfrieren und erhält für diesen Plan überraschende Unterstützung von Mercedes

KTM macht mit dem X-Bow GTX eine dicke Ansage: 1.048 Kilo und 530 PS würden jeden GT3 verblasen - Doch bei KTM bleibt man erst einmal vorsichtig.

Hondas international beliebtes Funbike im Pocketformat

Neue Honda MSX125 Grom vorgestellt

Hondas Funbike im Pocketformat erhält für das Modelljahr 2021 einen neuen Namen: MSX125 Grom. Das Bike kommt im Retro-Design mit abnehmbaren Verkleidungsteilen und einem neuen Motor daher.

Bestandteile, Aufbau, Begriffe und Technologie

Alles über Felgen

Ihr plant gerade den Kauf neuer Räder für euer Auto und seid daher zum ersten Mal mit Begriffen wie Einpresstiefe, Maulweite oder Lochkreisdurchmesser in Berührung gekommen? Keine Sorge: Wir helfen euch weiter.