Autowelt

Inhalt

IAA 2017: Mini Electric Concept Mini Electric Concept 2017

Mini unter Strom

Mit dem Electric Concept will Mini auf der Frankfurter IAA für Aufsehen sorgen. In Serie gehen soll es dann ab 2019 als rund 180 PS starker Mini E.

mid/rlo

Als Mini 2008 als einer der ersten Autobauer die elektrische Fährte aufnahm, war es nicht viel mehr als ein lockerer Aufgalopp. Nur einige ausgewählte Kunden in Großstädten wie Berlin und München kamen damals in den Genuss, mit dem kleinen Stromer Bekanntschaft zu machen.

Doch jetzt macht die BMW-Tochter ernst: Unter der Bezeichnung "Electric Concept" gibt Mini auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main (14. bis 24. September) mit einem Konzeptfahrzeug einen Ausblick auf die urbane Mobilität von Morgen.

Mit dem Mini E wollen die Briten nach eigenen Angaben das Kart-Feeling der Marke Mini in das Zeitalter der Elektromobilität bringen. Doch bei einer Studie soll es nicht bleiben: Ein rein elektrisches Serienmodell vom Mini E wird 2019 vorgestellt. Angepeilt sind rund 180 PS aus dem Aggregat des neuen BMW i3s und 300 Kilometer Reichweite unter Realbedingungen.

 Mini Electric Concept 2017

Drucken
Michelin zeigt Recycling-Reifen Michelin zeigt Recycling-Reifen IAA 2017: Mini John Cooper Works GP IAA 2017: Mini John Cooper Works GP

Ähnliche Themen:

29.08.2017
Mehr Saft

BMW bringt die Neuauflage seines Elektroautos i3 in zwei Varianten. Als normalen i3 sowie als stärkeren und sportlicher abgestimmten i3s.

16.08.2017
News-Reigen

Auf der am 14. September startenden Frankfurter Automobilmesse IAA 2017 setzt die Mehrzahl der Hersteller auf Kompakt- und Klein-SUV.

16.03.2017
Surr-Katze

Das erste Elektroauto von Jaguar: Der I-Pace soll 2018 zu den Händlern surren. Das E-SUV war jetzt erstmals auf Londons Straßen unterwegs.

IAA 2017: Mini Electric Concept

Formel 1: Interview Ricciardo: "hypersoft" bei jedem Rennen

Der Australier ist überzeugt, dass die Dominanz der Topteams mit dem Reifenreglement zusammenhängt und fordert echte Quali-Pneus.

Slalom-ÖM: Steyr Autoslalom auf höchstem Niveau in Steyr

Ein Rekordstarterfeld, eine noch nie dagewesenen Zuschauerkulisse und Sport auf Topniveau waren Lohn für die Mühen der Veranstalter.

Aktivposten Ford Fiesta Active - Crossover im ersten Test

Ab sofort ist der Ford Fiesta Active als Kleinwagen-Crossover mit leichten SUV-Merkmalen und spezieller Fahrwerks-Abstimmung zu haben.

ARC: Rallyesprint St. Veit Platz zwei und ART-Sieg für Rigler

Gerald Rigler (Ford Fiesta R5) holte mit Co-Pilotin Katja Totschnigg den zweiten Gesamtplatz beim neuen ARC-Rallyesprint in Kärnten.